Phillip Wingert Gießener SV 2018GSV mit Freud und Leid - Auf­stei­ger Gie­ße­ner SV hat­te es Ti­tel­aspi­rant TTC Sal­müns­ter und dem TTC Höchst/Nid­der II zu tun. Wäh­rend es ge­gen Höchst/Nid­der II zur Re­van­che für die Vor­run­den­nie­der­la­ge reich­te, konn­te man den Hin­run­den­sieg ge­gen den TTC Sal­müns­ter nicht wie­der­ho­len.

TV Gie­ße­ner SV II – TTC Höchst/Nid­der II 9:5: Ob­wohl die Schwim­mer mit 1:2 aus den Dop­peln ka­men, führ­ten sie zur Halb­zeit be­reits deut­lich mit 6:3. Rast­is­lav Mi­chal­ko/Phil­lip Win­gert be­sieg­ten A. Gnann/Gni­sia klar mit 3:0, aber zu­vor muss­ten sich Jür­gen Boldt/Pej­man Kha­meg­hir deut­lich und Do­min­go Cor­de­ro/Mar­kus Geiß­ler dem TTC-Duo Frin­ta/Win­ter­stein sehr un­glü­cklich mit je­weils 11:13 im vier­ten und fünf­ten Satz ge­schla­gen ge­ben. Doch dann trum­pften die Schwim­mer auf, wo­bei Domingo Cor­de­ro, Mi­chal­ko und Win­gert mit zwei Ein­zel­sie­gen her­aus­rag­ten, so­dass die Re­van­che nach na­he­zu drei­ein­halb Stun­den ge­glückt war.

Gie­ße­ner SV II – TTC Sal­müns­ter 6:9: In der Hin­run­de hat­ten die Schwim­mer den TTC ge­schla­gen und ge­wiss hät­te sich Al­len­dorf/Lum­da über ei­nen Punkt­ver­lust der Sal­müns­te­rer ge­freut. Das ge­lang den Gast­ge­bern nicht noch ein­mal, weil Do­min­go Cor­de­ro nicht sei­nen be­sten Tag er­wischt hat­te und bei­de Ein­zel ab­gab. Mit Jür­gen Boldt hat­te er je­doch das er­ste Dop­pel mit 3:0 ge­gen Hei­kal/Blä­ser si­cher ge­won­nen, Boldt sieg­te zu­dem über Hei­kal. Auch aus der Mit­te kam nur ein Ha­ben­zäh­ler, denn Markus Geiß­ler, der mit Pej­man Kha­meg­hir das Dop­pel ge­gen Mor­kra­mer/Grot­he ab­ge­ge­ben hat­te, ging leer aus und Rastislav Mi­chal­ko ge­lang erst nach ei­ner SV-Durst­stre­cke mit dem 3:0 über Leib­man der 5:8-An­schluss. Mit Phil­lip Win­gert hat­te Mi­chal­ko ei­nen 3:0-Dop­pe­ler­folg fei­ern kön­nen. Aber die bei­den Ein­zel­sie­ge des über­ra­gen­den Win­gert ge­gen Korn und Blä­ser reich­ten nicht für die Aus­tra­gung des Schluss­dop­pels, da ne­ben Domingo Cor­de­ro und Markus Geiß­ler auch Pejman Kha­mehg­ir leer aus­ging.

You have no rights to post comments