Der Gie­ße­ner SV III steckt voll im Ab­stiegs­sumpf: Bei ei­ner Nie­der­la­ge beim SV Oden­hau­sen droht auch den West­städ­tern der Gang in die Be­zirks­klas­se.

Gie­ße­ner SV III – TTG Ebers­tadt-Mu­schen­heim 7:9: Die Be­geg­nung stand für die Gast­ge­ber von An­fang an un­ter kei­nem güns­ti­gen Stern, denn Chris­ti­an Prell war nicht spiel­fä­hig und Er­satz­mann Ti­mo Bäu­er­lein konn­te nichts Zähl­ba­res bei­tra­gen. Trotz die­ser 0:5-Hy­po­thek hiel­ten die Gie­ße­ner die Be­geg­nung of­fen, führ­ten zwi­schen­zeit­lich mit 4:3 und zu­letzt 7:6. In der Mit­te be­ka­men Gil­bert und Ott ge­gen Kha­meg­hir und Kehr aber kein Bein auf den Bo­den, da­ge­gen stand aber ein 0:4 im hin­te­ren Paar­kreuz zu Bu­che. So muss­te das Schluss­dop­pel zur Ner­ven­sa­che wer­den: Cor­de­ro/Heick­mann la­gen ge­gen Hor­vath/Ott mit 0:2 im Rück­stand, be­ka­men glü­cklich mit 13:11 und 11:4 die Kur­ve zum Gleich­stand. Im Ent­schei­dungs­satz ka­men das TTG-Duo zum 11:5-Sieg – der Klas­sen­er­halt ist für Ebers­tadt-Mu­schen­heim ein Stück nä­her ge­rückt.

You have no rights to post comments