Schlägerparade Durch ein deut­li­ches 9:3 ge­gen Ab­stei­ger Reis­kir­chen hat die SG Clim­bach die Meis­ter­schaft in der Be­zirks­klas­se Gie­ßen per­fekt ge­macht und steigt in die Be­zirks­li­ga auf. Ver­fol­ger Al­len­dorf/Lda.II kam zu ei­nem 9:2-Kan­ter­sieg in Röd­gen und si­chert sich die Re­le­ga­ti­ons­run­de. Die TSF Heu­chel­heim be­en­de­ten die Sai­son mit dem 9:4 bei Ab­stei­ger Wiß­mar er­folg­reich. Die spiel­freie TSG Wie­seck muss in die Ab­stiegs­re­le­ga­ti­on.

Gießener Anzeiger

 
Herren

Oberliga Hessen

Bericht von Nils Torben Keune

Details

 

Verbandsliga Mitte

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Gro­ßen-Lin­den be­zwingt GSV II im Derby

Der TSV Al­len­dorf/Lum­da hat­te sich al­len Un­ken­ru­fen zum Trotz letz­tend­lich doch sou­ve­rän Meis­ter­schaft und Auf­stieg aus der Tisch­ten­nis-Ver­bands­li­ga ge­si­chert. Zum Keh­raus setz­te man sich knapp mit 9:7 beim SV Flie­den durch. Der TV Gro­ßen-Lin­den spiel­te nach dem Meis­ter mit 15:3 die zweit­be­ste Rück­run­den­bi­lanz und setz­te sich im Der­by ge­gen den je­doch stark er­satz­ge­schwäch­ten Gie­ße­ner SV II, der al­ler­dings stark er­satz­ge­schwächt mit 9:5 durch. Die Schwim­mer be­en­de­ten die Sai­son als Auf­stei­ger mit Rang sechs im ge­si­cher­ten Mit­tel­feld.

TV Gro­ßen-Lin­den – Gie­ße­ner SV II 9:5: – TV: Schnei­der/Schrei­ber, Ro­land Fritsch 2, Dirk Schnei­der, Uwe Schrei­ber, Si­mon Frodl-Diet­schmann 2, Tho­mas Krä­mer 2. – GSV II: Boldt/Mat­thi­as Heick­mann, Mar­kus Geiß­ler/Mi­chal­ko, Jür­gen Boldt, Ro­bin Kehr, Rast­is­lav Mi­chal­ko.

TSV Al­len­dorf/Lum­da – SV Flie­den 9:1: Ku­ter­no­zins­ki/N. Groh­mann 2, Mi­chal Ku­ter­no­zins­ki 2, Ni­co Groh­mann 2, Man­fred Kru­pen­kow 2, Uli Bandt.

Details

 

Bezirksoberliga Mitte Gruppe 1

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Re­le­ga­ti­on kann kom­men

Der Klas­sen­er­halt stand für den TSV Klein-Lin­den im Sai­son­ver­lauf der Be­zirks­ober­li­ga nur kurz­zei­tig zur De­bat­te, nach der Nie­der­la­ge ge­gen Mü­cke lan­de­te der TSV am En­de auf Platz acht. Heu­chel­heim be­zwang Kir­torf-Er­men­rod klar mit 9:2. Der Neu­ling lan­det als Drit­ter nur zwei Zäh­ler hin­ter Vi­ze­meis­ter NSC Wat­zen­born-Stein­berg II. Der NSC gab sich ge­gen den TTC Gre­ben­hain kei­ne Blö­ße und su­chen nun ge­gen den Dritt­letz­ten der Ver­bands­li­ga ihr Glück zum Wie­der­auf­stieg in die nächst hö­he­re Klas­se.

TSF Heu­chel­heim – TTG Kir­torf-Er­men­rod 9:2: Ralf Neul/Oli­ver Bu­ckolt, And­re Malsch/Mar­tin Haj­du, Ale­xan­der Weiß 2, Neul 2, Malsch, Uwe Nitsch­ke, Bu­ckolt. – TSV Klein-Lin­den – TTG Mü­cke 6:9: Mat­thi­as Zörb/In­go Ei­ßer, Ale­xan­der Roß­bild, Jörg Drols­bach, Oli­ver Bor­chardt 2, Zörb. – NSC Wat­zen­born-Stein­berg II - TTC Gre­ben­hain 9:0: Tim Neu­hof/Fe­lix Stall­mach, Mar­tin Rich­ter/Da­vid Mal­ai­ka, Tho­mas Do­mi­cke/Ma­xi­mi­li­an Dörr + je­weils ein Ein­zel­sieg.

Details

 

Bezirksliga Mitte Gruppe 1

Bericht von Dr. Norbert Englisch

VfB ner­ven­stark zum Klas­sen­er­halt

Rup­perts­burg schlägt Ebers­tadt und schickt die­se in die Re­le­ga­ti­on / Gie­ße­ner SV III steigt nach mi­se­ra­bler Rück­se­rie ab - Da an der Ta­bel­len­spit­ze der Tisch­ten­nis-Be­zirks­li­ga al­le Klä­run­gen her­bei­ge­führt wa­ren und die für die Schluss­plat­zie­run­gen be­deu­tungs­lo­sen Be­geg­nun­gen zwi­schen dem TV Gro­ßen-Lin­den II und dem TTC Wiß­mar (2:9), dem Post SV Gie­ßen und Klein-Lin­den II so­wie dem SV GW Gie­ßen und Ab­stei­ger Hei­merts­hau­sen (bei­de 9:1) er­war­tungs­ge­mäß deut­lich aus­gin­gen und der Post SV da­mit al­le mi­ni­ma­len Rest­zwei­fel an der Meis­ter­schaft be­sei­tig­te, lohnt sich zum Sai­son­keh­raus be­son­ders ein Blick auf die bei­den Ab­stiegs- be­zie­hungs­wei­se Re­le­ga­ti­ons­gip­fel.

Der sich für lan­ge Zeit in si­che­ren Ge­fil­den be­fin­den­de Gie­ße­ner SV III kas­sier­te beim SV Oden­hau­sen/Lum­da ei­ne def­ti­ge Nie­der­la­ge. Nach der schlech­tes­ten Rück­run­den­bi­lanz al­ler Be­zirks­li­gis­ten müs­sen die Schwim­mer nun in den sau­ren Ap­fel des Ab­stiegs bei­ßen. Und da sich wie im Hin­spiel der VfB Rup­perts­burg und die TTG Ebers­tadt-Mu­schen­heim mit 9:5 trenn­ten, zog der VfB noch an der TTG vor­bei. Ebers­tadt-Mu­schen­heim muss nun sein Glück zum Klas­sen­er­halt in der Re­le­ga­ti­on ge­gen den TSV Al­len­dorf/Lum­da II und den SSV Lar­den­bach/Kl.-Ei­chen su­chen.

TTG Ebers­tadt-Mu­schen­heim – VfB Rup­perts­burg 5:9: Wie im Hin­spiel ging die TTG dank ih­rer Dop­pel­stär­ke durch Phi­lipp Hor­vath/Kars­ten Ott und Nor­bert Paul­sen/Mi­cha­el Gil­bert mit 2:1 in Füh­rung. Mi­cha­el Hahn/Da­ni­el Ko­zy ver­hin­der­ten ein to­ta­les Dop­pel­de­sas­ter für den VfB erst im Ent­schei­dungs­satz. Die er­ste Ein­zel­run­de sah fünf­mal VfB-Ak­teu­re als Ein­zel­sie­ger, für die TTG konn­te le­dig­lich Hor­vath da­ge­gen­hal­ten. Ne­ben dem zwei­ten Ein­zel­zäh­ler von Hor­vath ge­lang noch Gil­bert mit sei­nem Fünf­satz­er­folg über A. Ko­zy et­was Er­geb­nis­kos­me­tik. D. Ko­zy, Hahn, J. Vo­gel­tanz 2, A. Ko­zy, Strack 2 und Ge­bau­er si­cher­ten den Rup­perts­burg­ern den Klas­sen­er­halt.

SV RW Oden­hau­sen/Lda - Gie­ße­ner SV III 9:3: Die Gie­ße­ner la­gen schnell mit 1:5 und 2:7 im Rück­stand. Ein Dop­pel (Ju­lio Cor­de­ro/Mat­thi­as Heick­mann) und zwei Ein­zel durch Pej­man Kha­meg­hir und Heick­mann – mehr war ge­gen sou­ve­rän auf­spie­len­de Gast­ge­ber nicht drin. Für Oden­hau­sen punk­te­ten Haupt/St. Groß, Ben­ner/Ma­gel, Se­bas­ti­an Haupt 2, Stef­fen Groß, Stef­fen Küh­nel 2, Mar­ko Ben­ner und Ti­no Ma­gel.

Details 

 

Bezirksklasse Mitte Gruppe 1

Bericht von Volker Sahl

Clim­bach fei­ert Auf­stieg

Durch ein deut­li­ches 9:3 ge­gen Ab­stei­ger Reis­kir­chen hat die SG Clim­bach die Meis­ter­schaft in der Be­zirks­klas­se Gie­ßen per­fekt ge­macht und steigt in die Be­zirks­li­ga auf. Ver­fol­ger Al­len­dorf/Lda.II kam zu ei­nem 9:2-Kan­ter­sieg in Röd­gen und si­chert sich die Re­le­ga­ti­ons­run­de. Die TSF Heu­chel­heim be­en­de­ten die Sai­son mit dem 9:4 bei Ab­stei­ger Wiß­mar er­folg­reich. Die spiel­freie TSG Wie­seck muss in die Ab­stiegs­re­le­ga­ti­on.

TTC Röd­gen – TSV Al­len­dorf/Lda. II 2:9: Kla­re Sa­che für die Lum­da­ta­ler. Nur Wro­bel/Fuchs und Mar­tin Ce­bul­la konn­ten da­ge­gen­hal­ten, Ul­rich Bandt (2), Tom Two­rusch­ka (2), Chris­ti­an Keil, Sieg­fried Spo­rer, Ge­rhard Hauk und der im Ein­zel sieg­lo­se Tim Lei­pold ge­hen in die Re­le­ga­ti­on.

SC Clim­bach – TSG Reis­kir­chen 9:3: In Best­be­set­zung ließ sich die SG vom Ab­stei­ger nicht mehr die (Meis­ter)-But­ter vom Brot neh­men. Kaas/Laun­spach, Tho­mas Hirt (fei­nes 3:2 gg. Ste­fan Wag­ner) und Jens Laun­spach konn­ten für die TSG beim Be­zirks­klas­sen-Ab­schied punk­ten. In der Be­set­zung Nils Zim­mer, Ar­tur Mu­cha­met­ga­riev, Mar­cel Mat­tern, Max Höf­li­ger, Ste­fan Wag­ner und Ale­xan­der Stroh geht es für das Clim­ba­cher Te­am ab in die Be­zirks­li­ga und das durch­aus ver­dient.

Details

 

Bezirksklasse Mitte Gruppe 2

Bericht von Nils Torben Keune

Ge­rüs­tet für Re­le­ga­ti­on

Lar­den­bach schlägt SVE / Lum­da ge­ret­tet - Der SSV Lar­den­bach/Kl.-Ei­chen hat in der Tisch­ten­nis-Be­zirks­klas­se 2 mit ei­nem 9:5-Der­by­sieg ge­gen Et­tings­hau­sen Selbst­ver­trau­en für die Re­le­ga­ti­ons­spie­le ge­gen Al­len­dorf/Lum­da II und die TTG Ebers­tadt-Mu­schen­heim ge­sam­melt. Der FSV Lum­da fei­er­te durch den 9:4-Sieg ge­gen Rix­feld den Klas­sen­er­halt.

SV Et­tings­hau­sen – SSV Lar­den­bach/Klein-Ei­chen 5:9: Schmidt mach­te es dem Zwei­ten be­son­ders schwer. Erst ge­wann er sein Dop­pel mit Ebin­ger ge­gen Ul­rich/Wee­ke. Dann be­hielt er ge­gen Han­sel und Schmidt die Ober­hand. Ebin­ger und Ni­cklas ge­lan­gen ge­gen Han­sel und D. Berg wei­te­re SV-Sie­ge. Mehr ging nicht. Schmidt/G. Berg, D. Berg/Hol­le­de­rer, G. Berg (2), Wee­ke, Hol­le­de­rer (2), Schmidt und D. Berg sorg­ten da­für, dass der SSV ge­stärkt Der­by­sieg in die Re­le­ga­ti­ons­spie­le geht.

SV Rix­feld – FSV Lum­da 4:9: Im Dop­pel lief es für den FSV gar nicht nach Plan. Le­dig­lich Tscher­natsch/Mül­ler ge­lang ein FSV-Zäh­ler. In den Ein­zeln brach­ten die Lum­da­ta­ler den Klas­sen­er­halt durch acht von zehn Ein­zel­tri­um­phen aber un­ter Dach und Fach.

Details

 

Damen

Oberliga Hessen

Bericht von Uwe Weichsel

Details

 

Hessenliga Nord-Mitte

Bericht von Uwe Weichsel

Beuern hält die Klasse

Für die heimischen Teams in der Damen-Hessenliga gab es zum Saisonabschluss deutliche Niederlagen. Das Schlusslicht TSF Heuchelheim unterlag dem Spitzenreiter KSV Auedamm II und der TSV Beuern hatte bei der TTG Morschen-Heina das Nachsehen. Beuern hat die Runde auf dem Relegationsplatz acht abgeschlossen. Um den Klassenerhalt muss dennoch nicht mehr gebangt werden, weil der TTC Rommerz und der TTC Bottenhorn auf die Teilnahme an den Relegationsspielen verzichtet haben.

TTG Morschen-Heina – TSV Beuern 8:1: Bei Beuern fehlten Antje Weber und Stephanie Seibert. Gudrun Jung sprang ein und Johanna Klitsch rückte auf die in dieser Spielzeit gewohnte Position im ersten Paarkreuz. Den Ehrenpunkt holte Alisa Dietz. Sie war auch noch nahe dran an zwei weiteren Zählern. Im Doppel verlor sie an der Seite von Anke Etzelmüller den Entscheidungssatz 9:11. Als Solistin gab Dietz die Sätze vier und fünf gegen Annabelle Bey mit 11:13 und 10:12 ab. Das ändert nichts daran, dass sie mit einer Gesamtbilanz von 31:8 zu den besten Spielerinnen der Klasse gehört.

TSF Heuchelheim – Kasseler Spvgg. Auedamm II 1:8: Christine Lenke und Luisa Kristin Heuser errangen bereits im Doppel den einzigen Punkt für die TSF. Im zweiten Doppel spielte Meike Schmidt gemeinsam mit Monika Weiss. In den Einzeln kam Nadine Weber einem Zähler am nächsten, musste aber im fünften Durchgang Sigrid Kaiser den Vortritt lassen.

Details

 

Verbandsliga Mitte

Bericht von Uwe Weichsel

Mit Derbysieg in Sicherheit

Zum Rundenabschluss in der Damen-Verbandsliga gab es ein Lokalderby. In diesem siegte die Spvgg. Frankenbach über den NSC W.-Steinberg III und brachte sich damit endgültig in Sicherheit. Watzenborn war tags zuvor ein 8:0 über den TLV Eichenzell II gelungen.

NSC W.-Steinberg III – TLV Eichenzell II 8:0: Bei ihrem erstaunlich deutlichen Sieg über den Tabellendritten gaben die Pohlheimerinnen insgesamt nur drei Sätze ab. Für den NSC erfolgreich waren Kowalski/Leyrer, Peschke/Meiß, Jacqueline Kowalski (2), Christine Peschke (2), Claudia Meiß und Ulrike Leyrer. Kowalski baute damit ihre Gesamtbilanz auf 21:2 Spiele aus. Peschke erreichte in dieser Saison eine Bilanz von 35:9.

Spvgg. Frankenbach – NSC W.-Steinberg III 8:5: Der NSC trat ohne Jacqueline Kowalski und Iris Jacob an, für die Anne Raade aushalf. Bis zum Stand von 4:4 war die Partie völlig offen, dann zog Frankenbach davon. Drei Einzelzähler für die Spielvereinigung errang Susanne Pulz, die damit auf eine Rückrundenbilanz von 18:5 Spielen kommt. Außerdem punkteten Julia Findt und Nicole Schmidt im Doppel sowie jeweils einmal als Solistinnen. Zwei Einzelerfolge verbuchte Kathrin Wack. Die Watzenborner Zähler gingen an Christine Peschke (2), Claudia Meiß, Ulrike Leyrer und das stärkste Doppel der Klasse: Peschke/Meiß (13:3).

Details

 

Bezirksoberliga Mitte Gruppe 1 

Bericht von Nils Torben Keune

Der TTC Wiß­mar hat am letz­ten Spiel­tag der Be­zirks­ober­li­ga mit 8:0 beim Nid­de­rau­er TTC ge­won­nen. Da­mit ha­ben die Wiß­ma­rer das Kunst­stück voll­bracht, 22 Sie­ge in 22 Spie­len ein­zu­fah­ren.

Nid­de­rau­er TC – TTC Wiß­mar 0:8: Im letz­ten Spiel de­mon­strier­te der TTC ein­dru­cksvoll sei­ne Aus­nah­mes­tel­lung in der Be­zirks­ober­li­ga. Yu Neu­hof/Cé­li­ne Krei­ling, An­et­te Krei­ling/Vi­vien­na Morsch, C. Krei­ling (2), Neu­hof (2), Morsch und A. Krei­ling lie­ßen den Gast­ge­be­rin­nen ei­nen ein­zi­gen Satz.

Details

 

Nachwuchs

Keine Mannschaften 2017/18 aus dem Kreis Gießen in den Hessenligen !

 

Alle Ergebnisse der letzten 10 Tage   weiter

Alle aktuellen Tabellen des Kreises   weiter

 

 

You have no rights to post comments