Sieger bei den Ranglistenspielen des Kreises Gießen 2017/18  | Bild Ulrike LeyerArm­brüs­ter nicht zu brem­sen - Wat­zen­bor­ner gibt bei Kreis­rang­lis­ten-Sieg kaum Sät­ze ab / Über­ra­schung durch Möll / Be­schei­de­ne Teil­neh­mer­zah­len - Mit Ja­kob Arm­brüs­ter (NSC Wat­zen­born-Stein­berg/Ober­li­ga) und Mar­kus Geiß­ler (Gie­ße­ner SV/Ver­bands­li­ga) nah­men zwei Spie­ler aus Spiel­klas­sen der rang­höch­sten Mann­schaf­ten der Tisch­ten­nis-Re­gi­on bei den dies­jäh­ri­gen Kreis-Rang­lis­ten­spie­len in Gie­ßen-Röd­gen teil und setz­ten sich er­war­tungs­ge­mäß auch durch. Tisch­ten­nis-Kreis­wart Gün­ter Laub be­zeich­ne­te die Teil­neh­mer­zah­len et­was ent­täuscht als „über­schau­bar“, bei den Frau­en kam ein Wett­be­werb nicht zu­stan­de. Die er­sten Fünf des Her­ren-Wett­be­werbs wer­den die hei­mi­schen Far­ben bei den Be­zirks-Rang­lis­ten­spie­len am 12. Au­gust die­ses Jah­res ver­tre­ten.
(Bild Ulrike Leyer)

18 Her­ren gin­gen in drei Sech­ser-Vor­run­den­grup­pen ins Tur­nier. In den Grup­pen eins und zwei do­mi­nier­ten Arm­brüs­ter und Geiß­ler mit fünf Sie­gen und 15:0 Sät­zen ein­deu­tig. Span­nen­der ging es aber in Grup­pe drei zu, wo sich der Röd­ge­ner Chris­ti­an Lan­ger ge­gen den Neu-Beu­er­ner Pe­ter Wald­hardt (vom TTV Ebs­dorf­er­grund ge­kom­men) nur knapp mit 3:2 im Kampf um den Grup­pen­sieg durch­set­zen konn­te. Ein we­nig über­ra­schend lös­te hin­ter Geiß­ler in Grup­pe zwei Ale­xan­der Möll (TTC Gie­ßen-Röd­gen) das End­run­den­ti­cket mit ei­nem 3:2 über den Oden­haus­ener Be­zirks­li­ga-Ak­teur Se­bas­ti­an Haupt. Dort war Möll dann al­ler­dings kein Sieg mehr ver­gönnt, wo­bei ge­gen Da­ni­el Ko­zy (VfB Rup­perts­burg) die Nie­der­la­ge beim 2:3 nur knapp aus­fiel. Ko­zy sorg­te je­doch mit sei­nem 3:0-Sieg über Geiß­ler für die größ­te Über­ra­schung des Tur­niers, ver­hin­der­te dann aber auch mit ei­ner ab­schlie­ßen­den 2:3-Nie­der­la­ge ge­gen Wald­hardt ei­ne bes­se­re End­plat­zie­rung für sich selbst als Rang vier. Geiß­ler wie­der­um ret­te­te den zwei­ten Rang­lis­ten-Platz nur durch ei­nen hauch­dün­nen 3:2-Er­folg über den Dritt­plat­zier­ten Lan­ger. Un­be­ein­druckt vom span­nungs­ge­la­de­nen Kampf um die Rän­ge zwei bis vier blieb Rang­lis­ten­sie­ger Ja­kob Arm­brüs­ter (NSC). Der Wat­zen­bor­ner gab in der En­drun­de nur je­weils ei­nen Satz ge­gen Geiß­ler und Wald­hardt ab.

Er­geb­nis­se:

Her­ren Ein­zel (18): 1. Ja­kob Arm­brüs­ter (NSC Wat­zen­born-Stein­berg), 2. Mar­kus Geiß­ler (Gie­ße­ner SV), 3. Chris­ti­an Lan­ger (TTC Gie­ßen-Röd­gen), 4. Da­ni­el Ko­zy (VfB Rup­perts­burg), 5. Pe­ter Wald­hardt (TSV Beu­ern), 6. Ale­xan­der Möll (TTC Gie­ßen-Röd­gen), 7. (als Grup­pen­drit­te) Mi­cha­el Hahn (VfB Rup­perts­burg), Se­bas­ti­an Haupt (SV RW Oden­hau­sen), Nor­bert Stein­mül­ler (TSV Beu­ern), 10. (als Grup­pen­vier­te) Chris­ti­an Be­cker (SV Oden­hau­sen/Lahn), Si­mon Ge­bau­er (VfB Rup­perts­burg), Christ­oph Tscher­natsch (FSV Lum­da), 13. Tris­tan Kut­scher (SG Clim­bach), Jens Probst (FSV Lum­da), Nick Rich­ter (VfB Rup­perts­burg), 16. Klaus Bau­cik (FSV Lum­da), Fre­de­rik Mar­golf, Bas­ti­an Swo­bo­da (bei­de VfB Rup­perts­burg)

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!
Akzeptieren