TSV kas­siert zwei­te Plei­te in Fol­ge / Wie­seck ver­lässt di­rek­te Ab­stiegs­rän­ge - „Dank“ Prinz Kar­ne­val gab es in der Be­zirks­klas­se nur zwei Spie­le. Die aber hat­ten es in sich: Mit ei­nem fei­nen 8:8 ge­gen Klein-Lin­den III ver­ließ die TSG Wie­seck nach lan­ger Zeit ei­nen di­rek­ten Ab­stiegs­rang. Lan­ge Ge­sich­ter da­ge­gen in Röd­gen, wo der gast­ge­ben­de TTC ei­ne emp­find­li­che Plei­te im Auf­stiegs­ren­nen ge­gen den TSV Beu­ern ein­ste­cken muss­te.

 Gießener Anzeiger

 
Herren

Oberliga Hessen

Bericht von Nils Torben Keune

Nichts zu ho­len in Nord­hes­sen

Wat­zen­born-Stein­berg und Gie­ße­ner SV ver­lie­ren je­weils mit 4:9 ge­gen Kas­sel - Der SVH Kas­sel hat den hei­mi­schen Te­ams in der Ober­li­ga die Gren­zen auf­ge­zeigt. Zu­nächst setz­te sich der Ta­bel­len­zwei­te mit 9:4 ge­gen den NSC Wat­zen­born-Stein­berg durch und schick­te ei­nen Tag spä­ter den Gie­ße­ner SV mit dem sel­ben Er­geb­nis auf die Heim­fahrt.

SVH Kas­sel – NSC Wat­zen­born-Stein­berg 9:4: Be­reits in den Dop­peln ge­rie­ten die Spie­ler des NSC Wat­zen­born-Stein­berg mit 1:2 in Rück­stand. Ein­zig Fa­bi­an Mo­ritz/Den­nis Grötzsch trum­pften ge­gen Tom Schmidt/Nik­las Hil­gen­berg mit 11:5, 5:11, 11:9 und 11:4 auf. Im Du­ell zwi­schen Gleb Sham­ruk/No­ah We­ber und Ste­fan Har­nisch/Jan Hart­mann hat­ten die Gie­ße­ner mit 9:11 im fünf­ten Satz das Nach­se­hen. Das Pohl­hei­mer Be­zirks­ober­li­ga-Duo Tim Heu­hof/Mar­tin Rich­ter hat­te ge­gen Flo­ri­an Bier­wirth/Mar­co Hil­gen­berg nichts zu be­stel­len.
Mit zwei­fa­chem Er­satz ge­rie­ten die NSCler in den Ein­zeln im­mer mehr ins Hin­ter­tref­fen. Im vor­de­ren Paar­kreuz lief es zwar rich­tig gut, denn Mann­schafts­füh­rer Har­nisch er­wisch­te ei­nen Sah­ne-Tag und bril­lier­te mit zwei Ein­zel­sie­gen Sham­ruk und Schmidt. Er­geb­nis­kos­me­tik be­trieb zu­dem Mo­ritz, der sich mit 12:10, 8:11, 4:11, 11:8 und 11:7 ge­gen Schmidt durch­setz­te. In den üb­ri­gen Par­tien setz­ten sich die Haus­her­ren durch.

SVH Kas­sel – Gie­ße­ner SV 9:4: Ei­nen Tag spä­ter stieß auch der Gie­ße­ner SV beim SVH Kas­sel an sei­ne Gren­zen. Den bes­se­ren Start er­wisch­ten je­doch die Mit­tel­hes­sen. Jür­gen Lin­nen­kohl/Jür­gen Boldt hat­te ge­gen Nik­las Hil­gen­berg/Den­nis Tschur­nin über­haupt kei­ne Pro­ble­me, wäh­rend sich Die­ter Buch­enau/Sa­mu­el Preuu Gleb Sham­ruk/No­ah We­ber in drei Sät­zen ge­schla­gen ge­ben. Das Du­ell der drit­ten Dop­pel­paa­re ent­wi­ckel­te sich be­son­ders am En­de des fünf­ten Sat­zes zu ei­nem wah­ren Ner­ven­spiel. Nach Ab­wehr zahl­rei­cher Match­bäl­le auf bei­den Sei­ten setz­ten sich Mo­ha­med Ga­ber El­za­her/Mi­cha­el Mer­kel mit 11:9, 5:11, 11:8, 9:11 und 16:14 durch. In den Ein­zeln sorg­ten nur Mann­schafts­füh­rer Preuss und Mer­kel, der sich im­mer mehr zu ei­nem wah­ren Ab­räu­mer im hin­te­ren Paar­kreuz ent­wi­ckelt, für po­si­ti­ve Schlag­zei­len. Die­ses Mal ließ Mer­kel Hes­sen­li­ga-Spie­ler Tschur­nin kei­ne Chan­ce und bau­te da­mit wei­ter sei­ne deut­lich po­si­ti­ve Bi­lanz aus. Vor­her hat­te sich Preuss ge­gen Bier­wirth mit 11:9, 11:9 und 11:9 durch­ge­setzt. Mehr war auch für den Gie­ße­ner SV nicht drin.

Details

 

Verbandsliga Mitte

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Sou­ve­rän beim Schluss­licht

Ähn­lich über­le­gen wie in der Vor­run­den­aus­ein­an­der­set­zung zeig­te sich Ver­bands­li­ga-Auf­stei­ger Gie­ße­ner SV II ge­gen das Ta­bel­len­schluss­licht FV Ful­da Ho­ras II.

FV Ho­ras Ful­da II – Gie­ße­ner SV II 3:9: Ju­lio Cor­de­ro war mit sei­nen bei­den 3:0-Sie­gen (mit Mar­kus Geiß­ler im Dop­pel, ge­gen Schrö­er im Ein­zel) der am we­nigs­ten be­schäf­tig­te GSV-Ak­teur. Jür­gen Boldt/Pej­man Kha­meg­hir schau­kel­ten ihr Dop­pel ge­gen Schnei­der/Schrö­er nach 1:2-Rück­stand noch si­cher mit 3:2 nach Hau­se, Rast­is­lav Mi­chal­ko/Phil­lip Win­gert ga­ben ge­gen Krel­ler/Mi­lo­va­no­vic nur den er­sten Durch­gang beim 3:2 her. Boldt un­ter­lag der FV-Num­mer 2 Schnei­der glatt mit 0:3, wäh­rend Geiß­ler im vor­letz­ten Match der Be­geg­nung ei­ne un­glü­ckli­che 11:13-Nie­der­la­ge im Ent­schei­dungs­satz hin­neh­men muss­te. Kha­me­gir gab noch ge­gen Mi­lo­va­no­vic ab, an­sons­ten gab es nur GSV-Er­fol­ge. Mi­chal­ko, zu­nächst kla­rer Sie­ger über Un­ger, muss­te ge­gen Krel­ler über die vol­le Dis­tanz und hat­te mit 17:15 das glü­ckli­che En­de für sich.

Details

 

Bezirksoberliga Mitte Gruppe 1

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Details

 

Bezirksliga Mitte Gruppe 1

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Grün-Wei­ße Glücks­ge­füh­le

Gie­ßen fei­ert ge­gen GSV III er­sten Er­folg im Jahr 2018 / Wiß­mar macht kur­zen Pro­zess - Nach zwei Nie­der­la­gen ge­gen schwä­cher ein­ge­schätz­te Te­ams fuhr Grün-Weiß Gie­ßen in der Be­geg­nung mit dem Auf­stei­ger Gie­ße­ner SV III in der Be­zirks­li­ga wie­der ei­nen Sieg ein. Ta­bel­len­füh­rer TTC Wiß­mar ließ ge­gen die Sport­freun­de Op­pen­rod nichts an­bren­nen.

SV GW Gie­ßen – Gie­ße­ner SV III 9:2: Beim Hin­spiel hol­ten die West­städ­ter zwei Ein­zel, dies­mal er­wisch­ten sie ei­nen gu­ten Start mit zwei Dop­pel­sie­gen. Aber oh­ne Spit­zen­mann Ju­lio Cor­de­ro blieb es bei die­sen bei­den Punkt­ge­win­nen. Ar­ne Ap­punn/Alex Gur und An­dre­as Schirl/Ja­cky Du­ong lie­fer­ten sich vier Sät­ze lang ein hef­ti­ges Ge­fecht, im Fünf­ten lie­fen die Schwim­mer dem GW-Duo je­doch auf und da­von zum 11:4-Sieg. Mat­thi­as Heick­mann/Pej­man Kha­meg­hir be­nö­tig­ten ge­gen Tim Bir­ken­hau­er/Gi­an­lu­ca El­ler nur drei Sät­ze zum Sieg. Pa­trik Gon­du­rak/Nils Keu­ne ret­te­ten die GW-Dop­pe­leh­re mit ei­nem 3:1 über Ro­bin Kehr/Rei­ner Mai­er. Schirl be­nö­tig­te ge­gen Kha­meg­hir vier und ge­gen Heick­mann fünf Durch­gän­ge zum Er­folg, be­son­ders knapp ging es zwi­schen Gon­du­rak und Kehr mit 10:12 und 12:10 in den letz­ten bei­den Sät­zen beim 3:2 zu. Ne­ben Schirl durf­te sich auch Bir­ken­hau­er zwei­mal als Ein­zel­sie­ger aus­zeich­nen.

Details 

 

Bezirksklasse Mitte Gruppe 1

Bericht von Volker Sahl

Röd­gen ver­liert An­schluss

TSV kas­siert zwei­te Plei­te in Fol­ge / Wie­seck ver­lässt di­rek­te Ab­stiegs­rän­ge - „Dank“ Prinz Kar­ne­val gab es in der Be­zirks­klas­se nur zwei Spie­le. Die aber hat­ten es in sich: Mit ei­nem fei­nen 8:8 ge­gen Klein-Lin­den III ver­ließ die TSG Wie­seck nach lan­ger Zeit ei­nen di­rek­ten Ab­stiegs­rang. Lan­ge Ge­sich­ter da­ge­gen in Röd­gen, wo der gast­ge­ben­de TTC ei­ne emp­find­li­che Plei­te im Auf­stiegs­ren­nen ge­gen den TSV Beu­ern ein­ste­cken muss­te.

TTC Röd­gen – TSV Beu­ern 5:9: Mit die­sem fei­nen Aus­wärts­sieg bringt sich der in der Rück­run­de we­sent­lich stär­ker auf­ge­stell­te TSV Beu­ern selbst wie­der ins Auf­stiegs­ge­spräch, wäh­rend der TTC nach zwei Nie­der­la­gen am Stück ei­nen ech­ten Hän­ger hat. Mit dem Spit­zen­duo Rei­schel/Wald­hardt ver­fügt Beu­ern na­tür­lich über ei­ne star­ke „Waf­fe“. Al­ler­dings un­ter­la­gen bei­de Spit­zen­spie­ler der TTC-Eins Chris­ti­an Lan­ger, der bei­de Spie­le knapp in fünf Sät­zen ge­wann. Da­bei füg­te er auch Bernd Rei­schel die er­ste Sai­son­nie­der­la­ge bei. Auf der an­de­ren Sei­te avan­cier­te Hol­ger Ste­phan mit zwei fei­nen Sie­gen ge­gen Möll und Ce­bul­la zum Mat­chwin­ner des TSV. Drei ge­won­ne­ne Ein­gangs­dop­pel der Gäs­te (Rei­schel/Köh­ler mit 3:2 gg. Lan­ger/Ce­bul­la, Wald­hardt/Stein­mül­ler und Ste­phan/Schä­fer) schock­ten die Haus­her­ren nach­hal­tig. Ne­ben dem schon er­wähn­ten Ste­phan (2) trans­por­tier­ten Bernd Rei­schel, Pe­ter Wald­hardt, Nor­bert Stein­mül­ler und Ti­lo Schä­fer den Vor­sprung ge­schickt durch das Match.

TSG Wie­seck – TSV Klein-Lin­den III 8:8: Auch oh­ne Pa­scal Pausch hol­ten sich die Haus­her­ren über die Sta­tio­nen 5:3 und 6:8 völ­lig ver­dient ei­nen ganz wich­ti­gen Punkt. Das Spit­zen­duo (Claus Bol­ler/Bern­hard La­ni-Way­da) ge­wann da­bei vor­ne ge­gen Nor­bert Ba­ckes und zu­dem noch bei­de Dop­pel. Ge­gen den star­ken Nik­las Grab­be aber muss­ten bei­de pas­sen. Ei­nen ganz wich­ti­gen und zu­gleich sei­nen er­sten Sieg nach sei­ner lan­gen Ver­let­zung fei­er­te Ju­ry Ka­ga­nov ge­gen Sän­ger. Auch im Dop­pel war Ka­ga­nov zu­sam­men mit Fo­kin er­folg­reich: Tim Ar­nold und An­drey Fo­kin schließ­lich ka­men bei­de ge­gen den aus der fünf­ten Mann­schaft ein­ge­setz­ten Her­bert Bär bei ih­ren 3:2-Sie­gen mit ei­nem blau­en Au­ge da­von. Beim TSV sieg­ten Sän­ger/Zit­zer nach 0:2 noch deut­lich im Fünf­ten über Her­mann/Ar­nold. Ro­bin Schrei­ber (2) und Da­ni­el Zit­zer (2) hat­ten bei­de star­ke Auf­trit­te. Gäs­te-Punkt Num­mer acht ging auf das Kon­to von Ralf Sän­ger. Da­mit stand un­ter dem Strich ein bei 32:33-Sät­zen völ­lig ge­rech­tes Re­mis.

Details

 

Bezirksklasse Mitte Gruppe 2

Bericht von Nils Torben Keune

Details

 

Damen

Oberliga Hessen

Bericht von Uwe Weichsel

Er­ste Nie­der­la­ge für Wat­zen­born

Im Ober­li­ga-Spit­zen­spiel un­ter­la­gen die Da­men des NSC W.-Stein­berg dem TTC Staf­fel II.

NSC W.-Stein­berg – TTC Staf­fel II 4:8: Bis zum Stand von 4:4 hielt der NSC das Match of­fen. Me­la­nie Morsch und Jes­si­ka An­drac­zek hat­ten im Dop­pel und je­weils ein­mal als So­lis­tin­nen ge­punk­tet. An­drac­zek sieg­te da­bei 12:10 im Ent­schei­dungs­satz über Ayu­mu Tsut­sui. Au­ßer­dem ein­mal er­folg­reich war La­ra Nohl. Ju­lia Zit­zer un­ter­lag nach vier Sät­zen Me­lo­dye Blan­chet. Die­se über­rag­te auf der Gäs­te­sei­te zu­sam­men mit der ehe­ma­li­gen NSCle­rin Li­sa May­lin Sti­ckel (ge­bo­re­ne Voss­ler). Bei­de sieg­ten ge­mein­sam im Dop­pel und hol­ten in den Ein­zeln sechs Punk­te.


Details

 

Hessenliga Nord-Mitte

Bericht von Uwe Weichsel

Ei­ne deut­li­che Nie­der­la­ge gab es für die nur zu dritt an­ge­tre­te­nen Hes­sen­li­ga-Da­men der TSF Heu­chel­heim.

TLV Ei­chen­zell – TSF Heu­chel­heim 8:1: Bei den TSF fehl­te Lui­sa Kris­tin Heu­ser. Im vor­de­ren Paar­kreuz müh­ten sich Christ­ine Len­ke und Na­di­ne We­ber ver­ge­bens. Den Eh­ren­punkt er­rang Mei­ke Schmidt. Sie war na­he dran an ei­nem wei­te­ren Sieg, hat­te aber im fünf­ten Durch­gang mit 14:16 das Nach­se­hen.

Details

 

Verbandsliga Mitte

Bericht von Uwe Weichsel

Die Da­men der Spvgg. Fran­ken­bach sind in der Ver­bands­li­ga bei der TTG Mar­gre­ten­haun-Kün­zell nicht an­ge­tre­ten.

TTG Mar­gre­ten­haun-Kün­zell – Spvgg. Fran­ken­bach 8:0: Zu der Ab­sa­ge ih­res Te­ams er­klär­te Mann­schafts­füh­re­rin Su­san­ne Pulz: „Wir ha­ben das Spiel we­gen der äu­ßerst schlech­ten Wett­er­be­din­gun­gen nicht an­ge­tre­ten.“ Bis an den Rand der Rhön hät­ten sie et­wa 120 Ki­lo­me­ter (ein­fa­che Fahrt) zu­rück­le­gen müs­sen.

Details

 

Bezirksoberliga Mitte Gruppe 1 

Bericht von Nils Torben Keune

Details

 

Nachwuchs

Keine Mannschaften 2017/18 aus dem Kreis Gießen in den Hessenligen !

 

Alle Ergebnisse der letzten 10 Tage   weiter

Alle aktuellen Tabellen des Kreises   weiter

 

 

TSV kas­siert zwei­te Plei­te in Fol­ge / Wie­seck ver­lässt di­rek­te Ab­stiegs­rän­ge - „Dank“ Prinz Kar­ne­val gab es in der Be­zirks­klas­se nur zwei Spie­le. Die aber hat­ten es in sich: Mit ei­nem fei­nen 8:8 ge­gen Klein-Lin­den III ver­ließ die TSG Wie­seck nach lan­ger Zeit ei­nen di­rek­ten Ab­stiegs­rang. Lan­ge Ge­sich­ter da­ge­gen in Röd­gen, wo der gast­ge­ben­de TTC ei­ne emp­find­li­che Plei­te im Auf­stiegs­ren­nen ge­gen den TSV Beu­ern ein­ste­cken muss­te.

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!
Akzeptieren