Er­satz­ge­schwäch­ter Post SV ent­führt ei­nen Zäh­ler aus Ful­da / TSV Klein-Lin­den ver­schafft sich Luft nach hin­ten - Al­le Ach­tung Post SV Gie­ßen: Auch oh­ne Bütt­ner und Kräupl ent­führ­ten die Schwarz­gel­ben ei­nen Zäh­ler aus Ho­ras-Ful­da. Der TTC Wiß­mar feg­te den TTC Gre­ben­hain mit 9:1 von den Plat­ten und der TSV Klein-Lin­den ver­schaff­te sich durch sei­nen Heim­sieg ge­gen die TTF Nie­der­bie­ber Luft nach hin­ten.

Gießener Anzeiger

 
Herren

Oberliga Hessen

Bericht von Nils Torben Keune

Details

 

Hessenliga Nord-Mitte

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Details

 

Verbandsliga Mitte

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Details

 

Bezirksoberliga Mitte Gruppe 1

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Ge­schwächt, aber stark da­bei

Er­satz­ge­schwäch­ter Post SV ent­führt ei­nen Zäh­ler aus Ful­da / TSV Klein-Lin­den ver­schafft sich Luft nach hin­ten

Al­le Ach­tung Post SV Gie­ßen: Auch oh­ne Bütt­ner und Kräupl ent­führ­ten die Schwarz­gel­ben ei­nen Zäh­ler aus Ho­ras-Ful­da. Der TTC Wiß­mar feg­te den TTC Gre­ben­hain mit 9:1 von den Plat­ten und der TSV Klein-Lin­den ver­schaff­te sich durch sei­nen Heim­sieg ge­gen die TTF Nie­der­bie­ber Luft nach hin­ten.

FV Ful­da-Ho­ras II - Post SV Gie­ßen 8:8: Dank drei­er 3:2-Dop­pel­sie­ge von An­dre­as Morsch/Thors­ten Ih­len­feldt, Si­mon Burk­hardt/Mar­co Morsch und An­dre­as Schmalz/Mi­cha­el Morsch hat­ten die Post­ler ei­nen her­vor­ra­gen­den Start. A. Morsch und Schmalz blie­ben auch bei ih­ren Ein­zel­mat­ches un­ge­schla­gen, Mi­cha­el Morsch ret­te­te den Post­lern beim Stand von 7:6 in ei­nem un­ge­mein span­nen­den Match ge­gen Mi­lo­va­no­vic mit 11:9 und 12:10 ge­ra­de so den Teil­er­folg. - Ma­kel­los zu Be­ginn - Denn die Be­geg­nung von Ih­len­feldt ge­gen Zdi­ars­tek und das Dop­pel von Burk­hardt/Mar­co Morsch gin­gen ab­schlie­ßend mit je­weils 0:3 ver­lo­ren.

TTC Wiß­mar – TTC Gre­ben­hain 9:1: Meu­er/Mül­ler sorg­ten mit ih­rem glü­ckli­chen 13:11 im 5. Satz ge­gen Tom Two­rusch­ka/Mi­chel Sei­bert da­für, dass Wiß­mar nicht mit ei­nem 3:0-Start be­gann. Da war noch nicht ab­zu­se­hen, dass es da­mit nur zum Gre­ben­hai­ner Eh­ren­zäh­ler rei­chen soll­te. Alec Metsch/Ti­mo Gei­er und Gun­ter Pen­zel/Marc Hen­kel sorg­ten für die Wiß­ma­rer Füh­rung, der sie­ben we­nig um­käm­pfte Ein­zel­zäh­ler fol­gen soll­ten. Metsch zeich­ne­te sich da­bei mit zwei 3:0-Er­fol­gen ge­gen Meu­er und Gö­bel aus.

TSV Klein-Lin­den – TTF Nie­der­bie­ber 9:6: Ei­ne zä­he Aus­ein­an­der­set­zung lie­fer­ten sich die bei­den Kon­tra­hen­ten in Best­be­set­zung fast vier Stun­den lang. Von ins­ge­samt neun Fünf­satz­mat­ches ge­wann der TSV vier, zwei da­von be­reits in den Dop­peln durch El­mar Schaub/Frank Drols­bach und Ale­xan­der Roß­bild/Chris­ti­an Fens­te­rer. Mat­thi­as Ni­ko­lai/Jörg Drols­bach hat­ten mit 2:3 das Nach­se­hen ge­gen Bug/Mai. - Schaub trumpft auf - Zur Halb­zeit stand es nur knapp 5:4 für den spä­te­ren Sie­ger, die Gast­ge­ber ver­zeich­ne­ten dann aber ei­nen Drei­er­pack durch Schaub (2), Ni­ko­lai und Roß­bild (2). Da­ne­ben punk­te­te auch Fens­te­rer zwei­mal im Ein­zel, wäh­rend die Drols­bach-Brü­der ih­re vier Ein­ze­lein­sät­ze al­les­amt knapp ver­lo­ren.

Details

 

Bezirksliga Mitte Gruppe 1

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Wich­ti­ge Punk­te für Oden­hau­sen

Der SV Oden­hau­sen/Lum­da fei­er­te ge­gen die TTG Ebers­tadt-Mu­schen­heim ei­nen knap­pen, ge­gen die Ab­stiegs­ge­fahr in der Tisch­ten­nis-Be­zirks­li­ga aber emi­nent wich­ti­gen Hei­mer­folg.

SV Oden­hau­sen – TTG Ebers­tadt-Mu­schen­heim 9:6: Im Dop­pel hat­ten bei der TTG bis­her nur Phi­lipp Hor­vath und Nor­bert Paul­sen drei­mal ge­punk­tet. Als das TTG-Ein­ser­duo ge­gen Stef­fen Küh­nel/Mi­cha­el Groß mit 10:12 im 5. Satz un­glü­cklich ver­lor, wa­ren die Plä­ne der Gäs­te be­reits über den Hau­fen ge­wor­fen. Da­zu kam, dass Mi­cha­el Gil­bert/Kars­ten Ott eben­falls mit 12:14 im Ent­schei­dungs­satz un­glü­cklich den Kür­ze­ren zo­gen. Wer­ner Ben­der/To­bi­as Mon­tag lie­ßen die Gast­ge­ber je­doch nicht ent­ei­len, sie be­sieg­ten Mar­ko Ben­ner/Ti­no Ma­gel mit 3:1.

Für Oden­hau­sen spiel­ten St. Groß, M. Groß und Ma­gel mit zwei­fa­chen Ein­zel­sie­gen groß auf. Beim Ver­lie­rer schaff­te das nur Gil­bert, des­sen 3:2-Sieg ge­gen Ben­ner al­ler­dings glü­cklich aus­fiel. Ben­ner läu­te­te je­doch beim Gleich­stand von 6:6 den SV-Schluss­spurt mit sei­nem 3:0 über Ben­der ein. Hor­vath, Paul­sen und Ben­der sorg­ten da­für, dass die TTG nicht glatt un­ter die Rä­der kam.

Details 

 

Bezirksklasse Mitte Gruppe 1

Bericht von Volker Sahl

Er­satz­spie­ler er­lö­sen Spit­zen­rei­ter

TSG Wie­seck är­gert fa­vo­ri­sier­te Heu­chel­hei­mer lan­ge Zeit / TTC Röd­gen trumpft in Beu­ern auf / Ut­phe kas­siert kla­re Nie­der­la­ge

Dank der star­ken Leis­tung sei­ner Er­satz­spie­ler fei­er­te Spit­zen­rei­ter TSF Heu­chel­heim II in der Tisch­ten­nis-Be­zirks­klas­se 1 ei­nen 9:5-Ar­beits­sieg ge­gen die TSG Wie­seck. Auch oh­ne Spit­zen­spie­ler Lan­ger ge­wann Röd­gen in Beu­ern. Wäh­rend Geils­hau­sen die Er­folgs­se­rie von Ut­phe be­en­de­te, ver­lor GW Gie­ßen II das vier­te Spiel in acht Ta­gen.

TSF Heu­chel­heim II – TSG Wie­seck 9:5: Die TSG mach­te dem Fa­vor­iten das Le­ben so rich­tig schwer, führ­te noch 4:2 und war auch beim 6:5-Zwi­schen­stand noch voll da­bei. Ein star­ker End­spurt brach­te dann aber die Ent­schei­dung zu­guns­ten des Ta­bel­len­füh­rers: Spee/Ja­ni­cki (11:9 im 5. gg Ar­nold/Her­mann), der star­ke Uwe Nitsch­ke (2, da­bei ein 3:2 nach 0:2 gg. La­ni-Way­da), Mi­cha­el Fei­ling, der groß auf­spie­len­de Chris­ti­an Spee (2x 3:0) und die über­zeu­gen­den Er­satz­leu­te An­drzej Ja­ni­cki (2) und Rolf Hol­le­rung sorg­ten für ein Hap­py­end. Die Gäs­te hat­ten ei­nen gu­ten Start und führ­ten zu­nächst durch La­ni-Way­da/Pausch (11:9 im 5. gg. Nitsch­ke/Bu­ckolt), Bol­ler/Ka­ga­nov, Claus Bol­ler und Ju­ry Ka­ga­nov mit 4:2, ka­men dann aber nur noch zu ei­nem wei­te­ren Punkt­ge­winn durch Bern­hard La­ni-Way­da.

TSV Beu­ern – TTC Röd­gen 6:9: Ein star­ker Sieg des TTC, denn man muss­te oh­ne Ke­vin Theiß und vor Al­lem oh­ne Spit­zen­spie­ler Lan­ger aus­kom­men. Aber Ale­xan­der Han­nak und be­son­ders Pier­re Fuchs er­le­dig­ten ih­re Er­satz­spie­le­rauf­ga­ben be­stens: Durch Wro­bel/Han­nak, Ce­bul­la/Fuchs, Han­nak und Fuchs (2x 3:2) wa­ren die bei­den an fünf der neun Punk­te Röd­gens be­tei­ligt. Ale­xan­der Möll, And­re Schöp­pe und ein star­ker Si­mon Wro­bel (2) be­sorg­ten den Rest. Beim Gast­ge­ber spiel­te Tom Bald­schus (2) vor­ne wie­der sehr stark auf. Aber die üb­ri­gen Sie­ge von Bald­schus/Ste­phan, Nor­bert Stein­mül­ler, Nor­bert Köh­ler und Jen­ny Wag­ner (11:9 im 5. gg. Han­nak) reich­ten nicht ganz.

TSG Leih­ge­stern – GW Gie­ßen II 9:2: Kei­ne Mü­he mit dem Auf­stei­ger hat­te die TSG, die nur die bei­den Ge­gen­punk­te von Du­ong/Swie­ty und Fa­bi­an Sil­ber (fei­nes, hart um­käm­pftes 3:2 ge­gen Volk-de la Ve­ga) zu­las­sen muss­te. Sar­kis/Leun, Gin­ter/Se­ra­fin, Mel­kus Sar­kis (2), Ra­fa­el Volk-de la Ve­ga, Rolf Gin­ter, Jo­han­nes Leun, An­ja Se­ra­fin und Ma­xi­mi­li­an Heß mach­ten schnell den De­ckel drauf.

SV Geils­hau­sen – TSV Ut­phe 9:3: Jetzt hat es auch den bis­lang so er­folg­rei­chen TSV er­wischt. Im Du­ell der Auf­stei­ger gab es in Geils­hau­sen ei­ne emp­find­li­che Klat­sche – al­ler­dings oh­ne Wen­zel und Beut­ler. Nur Jo­chen Ran­ge (3:2 nach 0:2 gg. Bur­mann!), Ralf Sieg­fried und Ste­fan Büt­tel (14:12 im 5. gg. Sag­raus­ke) er­ran­gen Ein­zel­punk­te. Be­reits die Dop­pel lie­fen ein­sei­tig, denn Ti­zi­an Groh/He­cker, Bur­mann/Jan­nis Groh und Sag­raus­ke/Heinl (11:9 im 5. gg. Sieg­fried/Der­tin­ger) hol­ten den Drei­er­pack für die Haus­her­ren. Bernd Bur­mann, der ganz star­ke Ti­zi­an Groh (2), Jan He­cker, Jan­nis Groh und Pa­trick Heinl fei­er­ten ei­nen über­ra­schend kla­ren Sieg.

Details

 

Bezirksklasse Mitte Gruppe 2

Bericht von Nils Torben Keune

Details

 

Damen

Regionalliga West

Bericht von Uwe Weichsel

Starker Auftritt

Aufsteiger NSC W.-Steinberg hat in der Tischtennis-Regionalliga einen weiteren starken Auftritt hingelegt. Die Watzenborner Damen knöpften dem Drittliga-Absteiger Kasseler Spvgg. Auedamm den ersten Zähler in dieser Saison ab.

NSC W.-Steinberg – Kasseler Spvgg. Auedamm 7:7: Beide Teams traten nicht komplett an. Dem NSC fehlte seine Nummer eins Melanie Morsch. Für sie rückte Petra Frank ins erste Paarkreuz auf. Bis zum 4:4-Zwischenstand holte sie hier ebenso wie Jessika Andraczek einen Punkt. Außerdem siegte Frank im Doppel an der Seite von Sarah Trojahn. In diesem Spielabschnitt ebenfalls erfolgreich war Lara Nohl. Im Anschluss sorgten Nohl und Trojahn für die 6:4-Führung der Pohlheimerinnen. Kassel gelang jedoch der Ausgleich, wobei Andraczek eine Fünfsatzniederlage hinnehmen musste. Dafür holte Petra Frank danach einen 0:2-Satzrückstand auf und gewann im Entscheidungssatz. So sicherte sie das Remis, denn Kassels Sarah Grede blieb weiter ungeschlagen.

Details

 

Hessenliga Nord-Mitte

Bericht von Uwe Weichsel

Achterbahnfahrt zum Remis

Die Hessenliga-Damen des NSC W.-Steinberg II errangen nach einem 4:7-Rückstand noch ein Unentschieden.

TTG Margretenhaun-Künzell – NSC W.-Steinberg II 7:7: Diese Partie glich einer Achterbahnfahrt. Durch die gewonnen Doppel von Julia Zitzer und Jasmin Hahn sowie Jennifer Will und Jacqueline Kowalski ging der NSC zunächst in Führung. Die Gastgeberinnen konterten mit drei Siegen hintereinander, wobei Kowalski mit 10:12 im fünften Durchgang das Nachsehen hatte. Danach hieß es durch Erfolge von Will und Zitzer 4:3 für Watzenborn. Diesmal setzte die TTG vier Punkte in Folge dagegen. Dabei gingen drei Spiele über die volle Distanz. Dann hielt Will die Pohlheimerinnen mit einem Fünfsatzsieg im Spiel, ehe Kowalski und Hahn das Remis sicherten.

Details

 

Verbandsliga Mitte

Bericht von Uwe Weichsel

Details

 

Bezirksoberliga Mitte Gruppe 1 

Bericht von Nils Torben Keune

Details

 

Nachwuchs

Hessenliga Nachwuchs

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Stieh­ler hält da­ge­gen

Die Tisch­ten­nis-Jun­gen der TSF Heu­chel­heim be­zo­gen ge­gen den TTC Ful­da-Ma­ber­zell ih­re er­ste Nie­der­la­ge in der Hes­sen­li­ga, die al­ler­dings et­was zu hoch aus­fiel. Die Bi­lanz der Bäl­le von 289:310 zeigt, dass man ei­gent­lich nä­her am Geg­ner dran war.

TSF Heu­chel­heim – TTC RS Ful­da-Ma­ber­zell 2:6: Chris­ti­an Spee/Tom Ae­be­rhard schei­ter­ten knapp am Ein­tritt in den Ent­schei­dungs­satz, da­für be­haup­te­ten sich Jo­nas Stieh­ler/Til­mann Molz­ber­ger mit 13:11 glü­cklich im 4. Satz beim 3:1-Sieg. Die er­ste Ein­zel­run­de ging mit 4:0 an die Ful­da­er, wo­bei Stieh­ler mit 9:11 im 5. Satz nur knapp den Kür­ze­ren zog. Der Heu­chel­hei­mer Spit­zen­spie­ler be­sieg­te dann den Ein­ser des TTC deut­lich mit 3:0. Spee un­ter­lag ab­schlie­ßend Kel­ler nach 2:1-Füh­rung doch noch sehr deut­lich mit 3:11 und 4:11.

Details  mJugend  wJugend

 

Alle Ergebnisse der letzten 10 Tage   weiter

Alle aktuellen Tabellen des Kreises   weiter

 

 

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!
Akzeptieren