Domingo Cordero Gießener SV 2019In seinem bereits vierten Saisonspiel blieb die Mannschaft des Gießener SV II zum vierten Mal ungeschlagen in der Tischtennis-Verbandsliga der Herren. Relativ besser steht jetzt nur noch der TTC Höchst/Nidder da, der den TTC RS Fulda-Maberzell III im Spitzenspiel besiegte.

Gießener SV II – TTC Höchst/Nidder II 9:5: Von den fünf Begegnungen, die von den Weststädtern verloren wurden, gingen vier erst im 5. Satz weg – drei davon auch noch sehr knapp.

Zum Pechvogel des Abends avancierte Phillip auf dem Brinke, der das Doppel mit Tim Birkenhauer sowie seine beiden Einzel mit 2:3 abgab. Da Timo Geier/Markus Geißler und Domingo Cordero/Jürgen Boldt ihre Doppel gewonnen hatten und Cordero, Geier und Boldt noch einen Dreierpack daraufsetzten, lag der GSV II mit 5:1 in Front. Dann verloren auf dem Brinke und Geißler im Entscheidungssatz. Birkenhauer stellte mit einem 3:0 über Liedtke auf den 6:3-Halbzeitstand. Das Gießener Spitzenduo erhöhte auf 8:3, dann verspielte Boldt einen 2:1-Vorsprung gegen Schneider. Im abschließenden Einzel hatte Geißler mit Liedtke mehr Mühe als ihm lieb war, gewann jedoch nach 1:2-Rückstand nach hartem Kampf glücklich mit 12:10 und 11:9.

Details

Gießener Anzeiger

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!
Akzeptieren