Luis Frettlöh Gießener SV 2020/21Vor Wochenfrist hatte Aufsteiger Gießener SV II gegen Lüdersdorf verloren. Und nun kassierte man auch gegen den SC Niestetal eine 5:7-Niederlage. Für die Weststädter geht es ums Überleben – hoffentlich geht den Youngsters um Jürgen Boldt nicht der dazu nötige lange Atem aus.

Gießener SV II – SC Niestetal 5:7: Der in der Bezirksoberliga noch ungeschlagene Luis Frettlöh schlug auch in der Hessenliga voll ein und trug beide Einzel bei. Als Jürgen Boldt mit 11:9 gegen Englisch den vierten GSV-Zähler verbucht hatte, roch es förmlich nach dem ersten Saisonzähler der Schwimmer. Tim Birkenhauer, der sein erstes Match gegen Schuwirth gewonnen hatte, unterlag Graf jedoch mit 10:12 im Entscheidungssatz. Timo Geier hat noch nicht richtig in die Saison gefunden, gegen Englisch und Klee gab es knappe Niederlagen. Für den ersten GSV-Gegenzähler hatte Thomas Möhl mit einem 3:1 über Ciepluch gesorgt.

Details 

Gießener Anzeiger

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!