Christian LöfflerIm März 2020 verkündete der Gießener SV seine neue Personalstrategie: Vorrangig sollen junge, hochmotivierte Spieler für die Mannschaften bis zur Regionalliga verpflichtet werden, die in einem optimierten Trainings- und Wettkampfumfeld ihre Spielstärke steigern und perfektionieren können.  Als Cheftrainer konnte Wunschkandidat Christian Löffler gewonnen werden. Er wohnt in Butzbach und ist einer der wenigen Trainer in Hessen, die im Besitz einer A-Lizenz sind. Darüber hinaus ist Christian Honorartrainer des Hessischen Tischtennisverbandes und leitet den Talentstützpunkt des HTTV im Raum Gießen. Zusätzlich agiert er auch bei nationalen und internationalen Veranstaltungen im Schüler- & Jugendbereich und ist Bundesassistenztrainer der weiblichen Jugend und Schülerinnen.

Er verfolgt eine klare Philosophie, indem er sich als ersten Helfer für den Spieler sieht, der dann seinen eigenen Weg selbst gehen muss. Dabei hat er ein ganzheitliches Bild im Kopf und versucht auch abseits des Tischtennistisches und der Trainingshalle die Weichen für ein gesundes und erfolgreiches „Tischtennisleben“ zu stellen.
In den vergangenen Jahren hat er sich einen exzellenten Ruf als fortschrittlicher und akribischer Trainer über die Grenzen Hessens hinaus erarbeitet und pflegt beste Kontakte zu den anderen Landesverbänden.
Der Gießener SV verspricht sich durch sein Engagement einen zusätzlichen Aufschwung gerade mit Blickrichtung in die Zukunft um ein ganzheitliches neues Jugendkonzept auszuarbeiten, welches den Verein auch im Nachwuchsbereich auf ein hohes Niveau bringt. Zunächst wird er den Schwerpunkt klar auf die Weiterentwicklung der Talente der oberen Herrenmannschaften legen und mit dem mittelfristigen Ziel für die Saison 2021/22 eine konkurenzfähige Oberligamannschaft an den Start zu schicken, die in den dann neu eingeführten 4er-Mannschaften bestehen kann.
Die Vereinsleitung freut sich, dass er Christian für dieses spannende und herausfordernde Projekt gewinnen konnte und hofft, dass diese langfristig geplante Zusammenarbeit nicht nur erfolgreich sein, sondern auch eine Menge Spaß für alle bringen wird.

Michael Fuchs Gießener SV 2020
Wie wir bereits auf unserer Homepage berichteten, kam Shooting-Star Michael Fuchs vom TTV Stadtallendorf zu den Weststädtern. In den letzten zwei Jahren steigerte er seinen TTR-Wert um 300 Punkte. In der Verbandsliga war er in der Rückrunde bis zum Abbruch im vorderen Paarkreuz ungeschlagen, in der Oberliga lieferte er eine positive Bilanz ab.
Mit Michael kamen zwei weitere Spieler vom TTV an die Lahn: Peter Smallcombe und Thomas Möhl. Peter gehört zu den besten Nachwuchstalenten Großbritanniens und soll mit seinem attraktiven Offensivspiel wie Michael in der Regionalliga aufschlagen. Thomas ist ein weiteres Talent aus dem Kader von Stadtallendorf. Er soll das Hessenligateam verstärken. Er konnte bereits in den letzten Jahren eindrucksvoll unter Beweis stellen das er das Niveau hat. Mit nun noch regelmäßigerem Training sollte es möglich sein, dass er nochmal einen großen Sprung in seiner persönlichen Entwicklung macht.

Dennis Tschunichin Gießener SV 2020
Der hessische U18-Ranglistensieger Dennis Tschunichin wird in der Regionalliga auflaufen und hat dort auch schon als Ersatzspieler der ersten Mannschaft vom SVH Kassel Erfahrungen gesammelt. Darüber hinaus war er zwei Jahre Spitzenspieler in der Kasseler Hessenligamannschaft. Dennis ist ein, wenn nicht sogar das Toptalent in Hessen  und kennt auch Michael Fuchs sehr gut.

Cyril Menner
Mit Cyril Menner vom TTC Elz wechselt ein weiteres absolutes Toptalent zu uns. Er ist nicht nur Mitglied des hessischen Leistungskaders, sondern er konnte auch schon zahlreiche Erfolge auf nationaler und internationaler Ebene im Schüler- und Jugendbereich erkämpfen. Cyril passt perfekt in unsere Konzeption und wird in der kommenden Saison in der Regionalliga zum Einsatz kommen.

Steven Frinta

Last but not least! Christian Schmirler vom TTC Bad Nauheim-Steinfurth und Steven Frinta vom TTC Hoechst-Nidder verstärken zwei weitere Youngster den GSV-Spielkader. Christian ist erst Jahrgang 2004 und war vor einem Auslandsjahr in England Mitglied im Hessenkader. Steven ist ebenso ein sehr sympathischer, vielversprechender Spieler und nicht nur Insidern in Hessen bestens bekannt.
Wir sind sicher, dass wir alle viel Spaß miteinander haben werden, denn alle Neuzugänge passen nicht nur spielerisch, sondern auch menschlich super in unsere Gemeinschaft.

Quelle Bilder: HTTV, gsvTT und Menner

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!