SchlägerparadeIn der Klasse gewann das Spitzentrio um Spitzenreiter Post SV Gießen II seine Partien souverän.

Gießener Anzeiger

 
Herren

Regionalliga West

Bericht von Nils Torben Keune

Details

 

Oberliga Hessen

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Details

 

Hessenliga Nord-Mitte

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Details

 

Verbandsliga Mitte

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Details

 

Bezirksoberliga Mitte Gruppe 1

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Es deutet bereits jetzt einiges darauf hin, dass mindestens zwei heimische Tischtennis-Bezirksoberligisten zum Ende der Saison die Klasse Richtung Bezirksliga verlassen müssen. Neben dem TSV Klein-Linden, der vor Rundenbeginn zurückgezogen hat, ist der Gießener SV III nach vier Spieltagen ohne Punktgewinn weit abgeschlagen.

SG Marbach – Gießener SV III 9:3: Spitzenspieler Luis Frettlöh überragte erneut mit zwei Erfolgen, den dritten Gegenzähler verbuchte Pejman Khameghir mit einem deutlichen 11:3 im 4. Satz über Mauer. Ihre Fünfsatzmatches verloren Markus Geißler, Moritz Steigmiller und Nils Mengel. Diese drei GSVler und auch Robin Kehr blieben gänzlich ohne Erfolgserlebnis.

Details

 

Bezirksliga Mitte Gruppe 1

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Bezirksliga-Trio schreitet voran

In der Klasse gewann das Spitzentrio um Spitzenreiter Post SV Gießen II seine Partien souverän.

TTG Büßfeld – SV Odenhausen/Lumda 8:4: Sebastian Haupt, erneut der überragende Michael Groß (2) und Tino Magel mit seinem 3:1-Erfolg über K. Kräupl hielten ihr Team beim Bezirksliga-Topfavoriten im Rennen. Knackpunkt für die dann doch noch klare 4:8-Niederlage war das Match zwischen Steffen Groß und Schönfelder: Der Lumdataler verpasste beim 12:14 in 4. Satz einen weiteren Gegenzähler. Danach brach der SV förmlich ein, kassierte drei 0:3-Niederlagen. Marko Benner und Harald Römer konnten bei ihren beiden Einsätzen nicht einen einzigen Satz gewinnen. Michael Groß schraubte seine ausgezeichnete Saisonbilanz beim 3:0 über Wendland auf nunmehr 8:2.

SG Climbach – SSV Lardenbach/Klein-Eichen 6:6: Die Gastgeber gingen durch Nils Zimmer und Artur Muchametgariev nach 3:1-Siegen mit 2:0 in Führung. Marcel Mattern, Max Höfliger und Tristan Kutscher verloren dann aber einen Dreierpack jeweils im Entscheidungssatz. Im Match von Alexander Stroh gegen Hollederer hatte der Climbacher einen 0:2-Rückstand egalisieren können, verpasste beim 15:17 den Eintritt in den Entscheidungssatz äußerst unglücklich. Muchametgariev und Zimmer gewannen erneut, Höfliger glich gegen Weeke zum 5:5-Gleichstand aus. Letztlich kann die SG von Glück reden, dass Kutscher gegen Hollederer mit 12:10 im 5. Satz den Teilerfolg sicherte, denn Stroh blieb gegen Hansel beim 0:3 chancenlos.

Details 

 

Bezirksklasse Mitte Gruppe 1

Bericht von Volker Sahl

Details

 

Kreisliga Gießen

Details  Gruppe 1 | Gruppe 2

 

1. Kreisklasse Gießen

Details  Gruppe 1 | Gruppe 2

 

2. Kreisklasse Gießen

Details

 

Damen

Oberliga Hessen

Bericht von Uwe Weichsel

Details

 

Hessenliga

Bericht von Uwe Weichsel

Details

 

Verbandsliga Mitte

Bericht von Uwe Weichsel

Details

 

Bezirksoberliga Mitte Gruppe 1

Details

 

Bezirksliga Mitte Gruppe 1

Details

 

Kreisliga Gießen

Details

 

Nachwuchs

Hessenliga Nachwuchs

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Details  Jungen 18 | Jungen 15 | Mädchen 18

 

Alle Ergebnisse der letzten 10 Tage   weiter

Alle aktuellen Tabellen des Kreises   weiter

 

 

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen! Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!