Nach zwei wei­te­ren Sie­gen pro­fi­tier­ten die Her­ren des Gie­ße­ner SV III vom Re­mis der TTG Ebers­tadt-Mu­schen­heim in Beu­ern. Da­mit kön­nen die West­städ­ter die Meis­ter­schaft der Be­zirks­klas­se 1 jetzt in ei­nem Fern­du­ell ge­gen den Spit­zen­rei­ter zu ih­ren Guns­ten ent­schei­den. Wohl end­gül­tig ge­ret­tet ist der Auf­stei­ger aus Stau­fen­berg nach dem kla­ren 9:3 beim NSC. Trotz vier­fa­chem Er­satz hat­te Klein-Lin­den beim 9:1 ge­gen GW Gie­ßen kei­ne Pro­ble­me.

 Gießener Anzeiger

 
Herren

Oberliga Hessen

Bericht von Nils Torben Keune

Alarm statt He­lau

Gie­ße­ner SV ge­rät in Ab­stiegs­ge­fahr / Jetzt Schlüs­sel­spiel ge­gen Müns­ter - Wer­den die Spie­ler des Tisch­ten­nis-Ober­li­ga-Te­ams des Gie­ße­ner SV in den näch­sten zwei Wo­chen gut schla­fen? Dies darf be­zwei­felt wer­den. Die La­ge für die „Schwim­mer“ wird im­mer be­droh­li­cher.

Gie­ße­ner SV – TV Braun­fels 5:9

Wäh­rend der Gie­ße­ner SV wie­der ein­mal bei ei­nem Te­am aus dem vor­de­ren Mit­tel­feld un­ter­lag und sich mit 5:9 im Der­by ge­gen den TV Braun­fels ge­schla­gen ge­ben muss­te, sieg­te der DJK Blau-Weiß Müns­ter, der sich ak­tu­ell auf dem Re­le­ga­ti­ons­platz be­fin­det, in Mit­tel­bu­chen. Der Vor­sprung des GSV auf Müns­ter ist da­mit auf zwei Punk­te an­ge­schmol­zen. Am 12. März kommt es nun zu ei­nem Vier-Punk­te-Spiel ge­gen DJK. Vor hei­mi­schem Pu­bli­kum kön­nen die West­städ­ter dann den Vor­sprung auf be­ru­hi­gen­de vier Punk­te ver­grö­ßern.

Im Dop­pel muss­ten die GSVler den er­sten Rück­schlag hin­neh­men. GSV-Mann­schafts­füh­rer Sa­mu­el Preuss und Die­ter Buch­enau zo­gen im Du­ell der Drei­er-Dop­pel ge­gen Kai Dwor­schak/Gre­gor Pitsch mit 6:11, 13:11, 11:5, 9:11 und 10:12 den Kür­ze­ren. Vor­her hat­ten sich er­war­tungs­ge­mäß Mi­losz Przy­by­lik/Mo­ha­med Ga­ber El­za­her ge­gen die Braun­fel­ser Mi­cha­el Men­gel/Nik­las Wolf in vier Sät­zen durch­ge­setzt. Pa­ral­lel fan­den die Gie­ße­ner Adam Ja­ni­cki/Mi­cha­el Mer­kel in Xia­jun Gao/Fritz Lat­ter­mann ih­re Meis­ter.

Im Ein­zel war Przy­by­lik der be­ste Spie­ler des Abends. Erst ver­pass­te er Men­gel in drei Sät­zen ei­ne Lehr­stun­de. Dann zeig­te er im Du­ell der Spit­zen­spie­ler ge­gen Gao Kampf­geist und setz­te sich mit 9:11, 11:6, 11:6, 7:11 und 11:6 durch. An­sons­ten war die Ern­te für den GSV sehr rar ge­sät. Ein­zig El­za­her und Buch­enau sam­mel­ten we­nigs­tens je­weils ei­nen Punkt und setz­ten sich ge­gen Dwor­schak und Wolf durch. Für die Nach­wuchs­kräf­te blieb es ge­gen den TV beim Sam­meln von Er­fah­run­gen. Ja­ni­cki zeig­te je­doch in bei­den Mat­ches im vor­de­ren Paar­kreuz, das er im­mer bes­ser mit­hal­ten kann. Ge­gen Gao führ­te er be­reits nach Sät­zen mit 2:1. Den Sieg trug je­doch der er­fahr­ene TVler da­von. Dass nicht mehr für den GSV drin war, lag auch da­ran, dass Preuss kei­nen gu­ten Abend er­wisch­te. Nach der knap­pen Fünf-Satz-Nie­der­la­ge im Dop­pel fand der Ka­pi­tän in bei­den Ein­zeln nicht wirk­lich ins Spiel.

Zwei Trümp­fe

Was pas­siert, wenn der GSV in zwei Wo­chen nicht den Be­frei­ungs­schlag schafft? Ei­ne bis­her ru­hi­ge Sai­son wür­de da­mit schlag­ar­tig in stür­mi­sche Ge­wäs­ser ge­ra­ten. Mit Si­cher­heit ist da­von aus­zu­ge­hen, dass sich längst ein er­wei­ter­ter Kreis um GSV-Chef­stra­te­ge Jür­gen Boldt und Ka­pi­tän Preuss im Ge­spräch be­fin­det und für den Fall der Fäl­le ge­wap­pnet ist. Im Ge­gen­satz zur Kon­kur­renz ha­ben die Gie­ße­ner mit Xiay­ong Zhu und Igor Ma­ruk im­mer zwei Trümp­fe in der Hin­ter­hand.

Details

 

Hessenliga

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Details

 

Verbandsliga Mitte

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Details

 

Bezirksoberliga Mitte Gruppe 1

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Al­len­dor­fer Tri­um­vi­rat

Der TSV Al­len­dorf/Lum­da fei­ert ei­nen 9:6-Er­folg im Lum­da­tal-Der­by der Be­zirks­li­ga.

TSV Al­len­dorf/Lum­da II – SV RW Oden­hau­sen/Lda 9:6: Die bei­den Kon­tra­hen­ten leg­ten ein ras­si­ges Der­by hin, in dem es bis zum Stand von 5:6 aus Sicht der Gast­ge­ber hin und her ging. Die im Ab­stiegs­kampf so wich­ti­gen Zäh­ler blie­ben – vor al­lem dank des Tri­um­vi­rats Schulz/Keil/Hauk – in Al­len­dorf.

Die­ses TSV-Trio leg­te näm­lich in bei­den Ein­zel­run­den ei­nen Drei­er­pack für den Gast­ge­ber hin. Chris­ti­an Keil/Ge­rhard Hauk ge­wan­nen zu­dem ihr Dop­pel ge­gen Mar­kus Haupt/Jür­gen Pitsch, Kons­tan­tin Schulz blieb mit Part­ner Tim Lei­pold ge­gen Stef­fen Greoß/Se­bas­ti­an Haupt mit 3:2 er­folg­reich. Mi­cha­el Groß/Mar­ko Ben­ner hiel­ten zu­nächst ge­gen Stef­fen Vo­gel/Frank Flohr – wenn auch nur glü­cklich mit 12:10 im 5. Satz – da­ge­gen.

Bei den oh­ne Stef­fen Küh­nel und Ti­no Ma­gel an­ge­tre­te­nen Oden­haus­en­ern über­zeug­ten Stef­fen Groß und Haupt, die vorn ge­gen Vo­gel und Lei­pold al­le vier Zäh­ler hol­ten. Auf den Po­si­tio­nen 3 bis 6 kam bei den Gäs­ten nur ein ein­zi­ger Punkt – M. Haupt be­zwang Flohr mit 12:10 im Ent­schei­dungs­satz – zu­sam­men. Da­mit stand es nur noch knapp 5:4 für die Gast­ge­ber. Flohr trug al­ler­dings mit sei­nem 3:1-Er­folg ge­gen Pitsch sein Scher­flein zum TSV-Ge­samt­sieg bei.

Details

 

Bezirksliga Mitte Gruppe 1

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Details

 

Bezirksklasse Mitte Gruppe 1

Bericht von Volker Sahl

Die drei Mus­ke­tie­re aus Beu­ern

TSV stürzt Spit­zen­rei­ter - Nach zwei wei­te­ren Sie­gen pro­fi­tier­ten die Her­ren des Gie­ße­ner SV III vom Re­mis der TTG Ebers­tadt-Mu­schen­heim in Beu­ern. Da­mit kön­nen die West­städ­ter die Meis­ter­schaft der Be­zirks­klas­se 1 jetzt in ei­nem Fern­du­ell ge­gen den Spit­zen­rei­ter zu ih­ren Guns­ten ent­schei­den. Wohl end­gül­tig ge­ret­tet ist der Auf­stei­ger aus Stau­fen­berg nach dem kla­ren 9:3 beim NSC. Trotz vier­fa­chem Er­satz hat­te Klein-Lin­den beim 9:1 ge­gen GW Gie­ßen kei­ne Pro­ble­me.

TSV Klein-Lin­den III – GW Gie­ßen II 9:1: Ob­wohl den Gast­ge­bern gleich vier Stamm­spie­ler fehl­ten, gab es ge­gen den Auf­stei­ger ei­nen Kan­ter­sieg. Aus­ge­rech­net der für Nils Keu­ne ein­ge­sprun­ge­ne Cars­ten Hau ret­te­te die Eh­re mit ei­nem knap­pen Fünf­satz­sieg ge­gen Fa­bi­an Drols­bach. Jür­gen Zit­zer/Drols­bach, Grab­be/Zörb, Da­ni­el Zit­zer/Lah­mann, Nik­las Grab­be (2), Mat­thi­as Zörb, Va­ter und Sohn Zit­zer, Fa­bi­an Drols­bach und Ke­vin Lah­mann hat­ten es ei­lig, un­ter die Du­sche zu kom­men.

NSC W.-Stein­berg III – SV Stau­fen­berg 3:9: Das war wohl der end­gül­ti­ge Klas­sen­er­halt für die Burg­städ­ter! In Best­be­set­zung brach­ten Czar­no­jan/Bus­acker (11:9 im 5. gg. Sar­kis/Bu­dak!), Be­cker/Mül­ler, der star­ke Christ­oph Hass­el­bach (2), Den­nis Klein­wort (3:2 gg. Sol­bach), Ulf Czar­no­jan (2), Jens Be­cker und Jens Mül­ler den Sieg un­ter Dach und Fach, hat­ten aber bei ei­ner Fünf­satz­bi­lanz von 5:0 auch das nö­ti­ge Glück. Die Gast­ge­ber hiel­ten durch Sol­bach/Fel­de, Mel­kun Sar­kis und Mar­kus Diet­rich nur bis zum 3:5 mit.

SG Clim­bach – Gie­ße­ner SV III 5:9: Bis zum 4:4 hiel­ten die Gast­ge­ber durch Sie­ge von Mat­tern/Bä­cker, Mar­cel Mat­tern, Wolf­gang Frick (3:2 gg. Kha­meh­gir) und Oscar Bä­cker pri­ma mit, es folg­te aber nur noch der Sieg von Nils Zim­mer, der Mat­thi­as Heick­mann mit 3:0 ab­fer­tig­te, und ihm da­mit die er­ste Nie­der­la­ge bei­brach­te. Frie­de/Mai­er, Heick­mann/Kha­meh­gir, Ar­ne Frie­de (3:2 gg. Zim­mer), Mat­thi­as Heick­mann (3:2 gg. Mu­cha­met­ga­riev), der gut auf­ge­leg­te Ti­mo Bäu­er­lein (2), er­neut der star­ke Frie­de, Pej­man Kha­meh­gir und Ar­ne Ap­punn leg­ten ei­nen star­ken End­spurt für den GSV hin.

TSG Wie­seck – Gie­ße­ner SV III 3:9: Nur 24 Stun­den spä­ter der zwei­te Sieg des neu­en Spit­zen­rei­ters: Heick­mann/Kha­meh­gir, Ap­punn/Bäu­er­lein, Ar­ne Frie­de (14:12 im 5. gg. La­ni-Way­da), ein über­ra­gen­der Mat­thi­as Heick­mann (2, da­bei ein 11:8 im 5. gg. La­ni-Way­da nach 0:2-Rück­stand), Ar­ne Ap­punn, ein star­ker Pej­man Kha­meh­gir (2) und Ti­mo Bäu­er­lein brach­ten die Schwim­mer auf Ta­bel­len­platz 1. Die TSG hol­te durch La­ni-Way­da/Bol­ler, Ale­xej Mai­nin­ger und Claus Bol­ler (fei­nes 3:1 gg. Frie­de) sei­ne drei Punk­te.

TSV Beu­ern – TTG Ebers­tadt-Mu­schen­heim 8:8: Das Beu­er­ner Ter­min­ator-Trio hat wie­der zu­ge­schla­gen! Bernd Rei­schel, Bernd Bur­mann und Nor­bert Stein­mül­ler hol­ten al­le sechs mög­li­chen Ein­zel­punk­te zum Sturz des Spit­zen­rei­ters. Aber der Rei­he nach: Ver­kehr­te Welt zu­nächst in den Dop­peln: Die Ebers­täd­ter Mon­tag/Fran­cen ge­wan­nen völ­lig über­ra­schend glatt mit 3:0 ge­gen Rei­schel/Bur­mann, wäh­rend die Beu­er­ner Stein­mül­ler/Nos­ke auf der an­de­ren Sei­te Hor­vath/Ott mit 3:2 in Schach hiel­ten. Dop­pel drei ging durch Paul­sen/Ben­der ge­gen die Er­satz­leu­te He­de­rich/Ge­rhard Schä­fer er­war­tungs­ge­mäß an die Gäs­te. Es folg­te der er­ste „Drei­er“ der Beu­er­ner Spit­zen­spie­ler, wo­bei das 12:10 im 5. Satz von Stein­mül­ler ge­gen Paul­sen sehr knapp aus­fiel. Man­fred Nos­ke setz­te sich ge­gen Fran­cen durch, und nach den bei­den Gäs­te­sie­gen von Ott und Ben­der stand es 5:4 zur Halb­zeit.

Ein 3:2-Sieg von Bernd Rei­schel im Spit­zen­ein­zel ge­gen Hor­vath und zwei wei­te­re Sie­ge von Bur­mann und Stein­mül­ler stell­ten das Match auf 8:4; die TTG stand vor der er­sten Sai­son­nie­der­la­ge. Die wä­re auch mit 4:9 hef­tig aus­ge­fal­len, wenn nicht Nor­bert Paul­sen ein 1:2 ge­gen Nos­ke noch in ei­nen Sieg hät­te um­wan­deln kön­nen. Hin­ten dann die er­war­te­ten Punk­te der TTGler Ott und Ben­der zum 7:8.

Pa­cken­des Dop­pel

So stark Rei­schel/Bur­mann auch in den Ein­zeln agier­te, in ih­ren Dop­peln lief es längst nicht so gut: Nach ei­ner 2:1-Füh­rung un­ter­la­gen die Spit­zen­spie­ler der Haus­her­ren noch mit 2:3 ge­gen Hor­vath/Ott, die so­mit den TTG-Kopf noch ge­ra­de so aus der Schlin­ge zie­hen konn­ten und jetzt vor ei­nem lan­gen Fern­du­ell ge­gen den GSV um die Meis­ter­schaft ste­hen. Klei­ner Trost : Auch die Schwim­mer müs­sen in Beu­ern noch Far­be be­ken­nen.

Details

 

Bezirksklasse Mitte Gruppe 2

Bericht von Nils Torben Keune

Details

 

Damen

Oberliga Hessen

Bericht von Uwe Weichsel

Gro­ßer Schritt gen Klas­sen­er­halt

Mit ih­rem vier­ten Sieg in Fol­ge ist den Ober­li­ga-Da­men des NSC W.-Stein­berg ein gro­ßer Schritt in Rich­tung Klas­sen­er­halt ge­lun­gen. Sie sieg­ten 8:1 über das Schluss­licht TSG Ober­rad.

NSC W.-Stein­berg – TSG Ober­rad 8:1: Bei den Pohl­hei­me­rin­nen fehl­te Ju­lia Zit­zer. Mit Ju­lia Metz­ner war je­doch ein gu­ter Er­satz zur Stel­le, wäh­rend die Gäs­te nur zu dritt an­tra­ten. So blieb Ka­ro­lin Schä­fer zu­nächst oh­ne Ein­satz. Sie ge­wann kampf­los ihr er­stes Ein­zel und das Dop­pel zu­sam­men mit Me­la­nie Morsch. Das Duo La­ra Nohl/Ju­lia Metz­ner un­ter­lag nach vier en­gen Sät­zen. Al­le wei­te­ren Par­tien si­cher­te sich dann aber der NSC. Morsch bau­te mit zwei Sie­gen ih­re Rück­run­den­bi­lanz auf 11:2 Spie­le aus. Zwei­mal er­folg­reich war auch Nohl, wo­bei sie ein­mal über die vol­le Dis­tanz ge­hen muss­te. Zu je ei­nem 3:0-Sieg ka­men Metz­ner und Schä­fer.

Details

 

Hessenliga Nord-Mitte

Bericht von Uwe Weichsel

Details

 

Verbandsliga Mitte

Bericht von Uwe Weichsel

Details

 

Bezirksoberliga Mitte Gruppe 1 

Bericht von Nils Torben Keune

Details

 

Nachwuchs

Hessenliga - Verbandsliga

Bericht von Dr. Norbert Englisch

Er­ste Nie­der­la­ge für TTC Wiß­mar

Nach den Jun­gen hat es nun auch die Mäd­chen des TTC Wiß­mar in der Ju­gend-Hes­sen­li­ga mit der er­sten Sai­son­nie­der­la­ge er­wischt. Nach vier un­glü­ckli­chen Fünf­satz­nie­der­la­gen ver­lor man ge­gen die SG Bü­chen­berg mit 3:6.

TTC Wiß­mar – SG Bü­chen­berg 3:6: Cé­li­ne Krei­ling/Christ­ine Prell ge­wan­nen ihr Dop­pel si­cher mit 3:0. So­phia Beil/Vi­vien­na Morsch un­ter­la­gen un­glü­cklich mit 12:14 im 5. Satz. Die 2:3-Nie­der­la­ge von Spit­zen­spie­le­rin Krei­ling ge­gen Rau – und das nach kla­rer 2:0-Füh­rung - war ein Warn­schuss, Prell blieb aber zu­nächst deut­li­che Sie­ge­rin über Hu­ber-Pe­ter­sen. Sa­mi­ra Sa­fa­bakhsh muss­te Vey nach vier Sät­zen zum Sieg gra­tu­lie­ren, für Beil kam es dann aber ganz bit­ter. 2:0 führ­te sie ge­gen Knuf, um nach 8:11, 10:12 und 9:11 mit lee­ren Hän­den da­zu­ste­hen. Krei­ling be­haup­te­te sich dann mit 3:0 ge­gen Hu­ber-Pe­ter­sen, nach der Fünf­satz­nie­der­la­ge von Prell ge­gen Rau sah es erst­mals schlecht aus für den TTC in die­ser Sai­son. Sa­fa­bakhsh ver­lor dann auch ih­ren zwei­ten Ein­satz ge­gen Knuf mit 1:3.

Hessenliga mJugend Details
Hessenliga wJugend/Schülerinnen Details
 

Alle Ergebnisse der letzten 10 Tage   weiter

Alle aktuellen Tabellen des Kreises   weiter

 

 

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen!
Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies
gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!