Im umdisponierten Spiel der 1. Kreisklasse Gr. 1 traf die Mannschaft des SV Grün-Weiß Gießen 1952 IV am
vergangenen Montag im 1. Saisonspiel auf die Mannschaft des Gießener SV VI. Die Spieler der Heimmannschaft
behielten bei ihrem 9:5-Erfolg dabei die Punkte nach ca. 3 Stunden relativ sicher.

Das Spiel lief wie folgt ab: Auch wenn zwischendurch Hoffnung aufkam, konnten Hornischer / Masius ihren Gegnern
Bellof / Weeg letztlich beim 9:11, 11:7, 5:11, 10:12 nicht gefährlich sein. Das folgende Doppel zwischen Klingelmeier /
Schleicher und Wech / Simon endete mit einem hart erarbeiteten 3:2-Erfolg für die Gastspieler. Auch der Ausgang
des finalen Satzes mit nur zwei Punkten Differenz zeigt, wie ausgeglichen das Doppel insgesamt war. 2 Sätze lang
fanden Fabel / Sahl gegen Benhardt / Gerasimenko keine Mittel, bevor sie sich umstellten und das Spiel doch noch
mit 3:2 gewannen. Nach den anfänglichen Doppeln gingen nun der Topspieler des Heimteams und die Nummer 2
des Gästeteams bei einem Stand von 1:2 an den Tisch. Keine Chance ließ Lukas Hornischer im Anschluss beim
11:9, 11:4, 11:9 seinem Gegner Williams Bellof. Nur einen Satz verlor Patrick Masius beim 11:4, 12:14, 11:9, 11:4
gegen Norbert Wech und holte somit einen wichtigen Punkt für seine Mannschaft. Wenig später ging das mittlere
Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:2 an den Tisch. Die richtige Herangehensweise hatte Udo Klingelmeier beim
folgenden 3:0-Sieg gegen Gerhard Weeg ab dem ersten Ballwechsel. Kaum eine Chance ließ Jens Fabel
anschließend beim 11:3, 11:7, 11:7 seinem Gegner Waldemar Benhardt. Bevor sich dann wenig später das untere
Paarkreuz begegnete, stand es zu diesem Zeitpunkt 5:2. Beim 3:1-Sieg gegen Nikolaj Gerasimenko hatte Dirk
Schleicher nur im ersten Satz Probleme. Bei diesem Satzverlust blieb es aber auch. Volker Sahl hatte im Anschluss
seinen Gegner Werner Simon beim ungefährdeten 3:0 komplett im Griff und ließ ihm keine echte Chance. Vor dem
Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 7:2. Nach gewonnenem ersten Satz gab dann Lukas
Hornischer das Spiel gegen Norbert Wech noch aus der Hand und verlor mit 1:3. Ausreichend spielerische Mittel
hatte danach Patrick Masius hingegen letztlich parat, um Williams Bellof zu dominieren, somit stand es am Ende 3:0.
Zwei Sätze lang fand am Nachbartisch Udo Klingelmeier gegen Waldemar Benhardt das richtige Mittel, bevor sein
Kontrahent sich umstellte und das Spiel doch noch mit 3:2 gewann. Nach dem Einzel der Dreier stand es nun 8:4. Mit
1:3 verlor danach Jens Fabel seine Partie gegen Gerhard Weeg. Dirk Schleicher hatte seinen Gegner Werner Simon
beim deutlichen 12:10, 11:9, 11:5 komplett im Griff, da gab es nichts zu rütteln. Der 9:5 Mannschaftssieg war unter
Dach und Fach.
Nach diesem Sieg geht der SV Grün-Weiß Gießen 1952 IV am 24.09.2021 mit Rückenwind ins nächste Spiel gegen
den SV Grün-Weiß Gießen 1952 IV, während der Gießener SV VI am 04.10.2021 gegen den SV 1899 Staufenberg II
versuchen wird, die Niederlage wettzumachen.
Punkte:
SV Grün-Weiß Gießen 1952 IV
Doppel: Hornischer / Masius (0), Klingelmeier / Schleicher (0), Fabel / Sahl (1)
Einzel: L. Hornischer (1), P. Masius (2), U. Klingelmeier (1), J. Fabel (1), D. Schleicher (2), V. Sahl (1)
Gießener SV VI
Doppel: Wech / Simon (1), Bellof / Weeg (1), Benhardt / Gerasimenko (0)
Einzel: N. Wech (1), W. Bellof (0), W. Benhardt (1), G. Weeg (1), W. Simon (0), N. Gerasimenko (0)

Details

 

 Textmaschine-click-TT.de

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen!
Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies
gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!