Cyril Menner Gießener SVKurzer Jubel herrschte am Sonntag beim Gastteam des Gießener SV II, als Cyril Menner das Einzel gewinnen
konnte und damit den klaren 9:2 Sieg beim Gastgeber des TSV Eintr. 1863 Felsberg sicherstellen konnte. Das Spiel
in der Herren Hessenliga Gr. Nord-Mitte musste der Gastverein in seinem 2. Saisonspiel in Ersatzgestellung
vornehmen. Erfolgsgarant war insbesondere Michael Fuchs, der beide Einzel gewann und auch das Doppel siegreich
gestaltete. Nach 3 Stunden war das Spiel beendet.

Nach dem Einspielen stellten sich die Mannschaften zur Begrüßung auf und es ging danach mit den ersten Matches
wie folgt los. Heimel / Zimmermann hatten gegen Menner / Schmirler bei ihrem 3:0 keine Schwierigkeiten. Nur einen
Satzerfolg verbuchten Biedebach / Tonn bei ihrer Pleite gegen Fuchs / Geier. Recht deutlich war die Drei-Satz-Pleite
von Hellwig / Engel gegen Frettlöh / Boldt. Nach den anfänglichen Doppeln gingen nun der Topspieler des
Heimteams und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 1:2 an den Tisch. Trotz des Verlustes der ersten
beiden Sätze gewann Dirk Heimel sein Match gegen Cyril Menner noch im Entscheidungssatz. Nach gewonnenem
ersten Satz gab derweil Andy Zimmermann das Spiel gegen Michael Fuchs noch aus der Hand und verlor mit 11:7,
8:11, 3:11, 5:11. Wenig später ging es beim Stand von 2:3 weiter, als das mittlere Paarkreuz die Schläger kreuzte. Zu
wenig spielerische Mittel hatte anschließend Michael Biedebach letztlich auf Lager, um Timo Geier ernsthaft zu
gefährden, somit stand es am Ende 0:3. Philipp Tonn versäumte es daraufhin mit einem 6:11, 7:11, 11:8, 10:12
gegen Luis Frettlöh, einen Punkt für sein Team zu erspielen. Wenig später stand sich das untere Paarkreuz bei
einem Spielstand von 2:5 gegenüber und kreuzte die Schläger. Meik Hellwig hatte gegen Christian Schmirler bei
seiner Drei-Satz-Niederlage keine Chance. Kaum Chancen hatte Mario Engel beim 9:11, 6:11, 9:11 gegen seinen
Kontrahenten Jürgen Boldt. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 2:7. Zwischenzeitlich konnte Dirk Heimel
zwar einen Satz für sich entscheiden, verlor danach das Spiel gegen Michael Fuchs aber trotzdem deutlich mit 8:11,
6:11, 11:6, 8:11. Auch wenn zwischendurch Hoffnung aufkam, konnte Andy Zimmermann seinem Gegner Cyril
Menner letztlich beim 8:11, 11:9, 4:11, 9:11 nicht gefährlich sein. Die beiden Teams verließen mit einem 9:2-Erfolg für
den Gießener SV II die Halle.
Nach diesem Ergebnis wird der TSV Eintr. 1863 Felsberg am 10.10.2021 gegen den TTC Höchst/Nidder versuchen,
die Niederlage wettzumachen, während die Gäste Rückenwind ins nächste Spiel am 01.10.2021 gegen den TTC
1962 Lieblos mitnehmen.
Punkte:
TSV Eintr. 1863 Felsberg
Doppel: Heimel / Zimmermann (1), Biedebach / Tonn (0), Hellwig / Engel (0)
Einzel: D. Heimel (1), A. Zimmermann (0), M. Biedebach (0), P. Tonn (0), M. Hellwig (0), M. Engel (0)
Gießener SV II
Doppel: Fuchs / Geier (1), Menner / Schmirler (0), Frettlöh / Boldt (1)
Einzel: M. Fuchs (2), C. Menner (1), L. Frettlöh (1), T. Geier (1), J. Boldt (1), C. Schmirler (1) 

Details 

Textmaschine-click-TT.de

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen!
Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies
gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!