Tim Birkenhauer Gießener SVDas war eine gute Leistung: Nach rund 3 Stunden stand der 9:4-Auswärtserfolg des Gießener SV IV im Spiel der
Kreisliga Gr. 2 beim TV 1899 Großen-Buseck endgültig fest. Die Gäste profitierten in ihrem 2. Saisonspiel am
Montagabend unter anderem davon, dass der TV 1899 Großen-Buseck mit einem Ersatzpieler antrat.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die beiden Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber.
Völlig ungefährdet war der Sieg von Kerimoglu / Bonin gegen Kocsis / Gau nicht, aber mehr als ein Satz ging beim
11:7, 2:11, 11:7, 11:7 nicht verloren. Jany / Kunze hatten danach gegen Birkenhauer / Geißler beim 8:11, 8:11, 3:11
keine Chance. Bei ihrer Drei-Satz-Niederlage gegen Maier / Flick wurden anschließend Dörr / Hofmann ganz klar die
Grenzen aufgezeigt. Völlig ohne Chance waren Dörr / Hofmann hierbei im dritten Satz, der mit 0:11 zu Ende ging.
Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete derweil 1:2. Weiter ging es nun mit den Einzeln. In vier Sätzen
verlor Deniz Kerimoglu seine Partie gegen Markus Geißler. Carsten Bonin bekam seinen Gegner Tim Birkenhauer
beim deutlichen 0:3 nie in den Griff. Wenig später ging es beim Spielstand von 1:4 weiter, als das mittlere Paarkreuz
zum Einsatz kam. Wenig Gegenwehr leistete Martin Jany bei seinem 0:3 gegen Rolf Gau. Lange mit Markus Kocsis
ringen musste Emil Dörr, bis er seinen Kontrahenten mit 12:10, 11:9, 7:11, 3:11, 11:9 niedergerungen hatte. Auch der
Ausgang des letzten Satzes mit nur zwei Punkten Differenz zeigt, wie knapp das Einzel insgesamt war. Wenig später
ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:5 an den Tisch. Glücklich über seinen Fünf-Satz-Sieg gegen
Roland Flick war am Nachbartisch der Gastgeber Michael Kunze. Kaum Chancen hatte Christian Hofmann beim
2:11, 3:11, 4:11 gegen seinen Kontrahenten Reiner Maier. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf somit
3:6. Lange mit Tim Birkenhauer kämpfen musste Deniz Kerimoglu in einer engen Partie bei seinem 3:2-Erfolg. Der
finale Durchgang endete hierbei im Übrigen mit nur zwei Bällen Unterschied. Carsten Bonin verlor sein Spiel
indessen gegen Markus Geißler chancenlos mit 5:11, 7:11, 3:11. Nach gewonnenem ersten Satz gab dann Martin
Jany das Spiel gegen Markus Kocsis noch aus der Hand und verlor mit 11:5, 7:11, 8:11, 6:11. Mittlerweile stand es
damit 4:8. Kurzfristig sah es gut aus, aber letztlich war Emil Dörr bei seiner Vier-Satz-Niederlage gegen Rolf Gau
dann doch niedergerungen worden. Mit dem letzten Ballwechsel des Tages war der 9:4 Sieg somit sichergestellt.
Durch diese Niederlage hat der TV 1899 Großen-Buseck in der Saison nun einen Saison-Sieg, 3 Niederlagen bei 0
Unentschieden zu verzeichnen. Im nächsten Spiel tritt man nun am 08.10.2021 gegen den TSV Beuern an. Für den
Gießener SV IV steht nach diesem Ergebnis die Partie gegen den TV 1860 Lich am 01.10.2021 vor der Tür, in das
mit einem Punkteverhältnis von 4:0 ins Rennen gegangen wird.
Punkte:
TV 1899 Großen-Buseck
Doppel: Kerimoglu / Bonin (1), Jany / Kunze (0), Dörr / Hofmann (0)
Einzel: D. Kerimoglu (1), C. Bonin (0), M. Jany (0), E. Dörr (1), M. Kunze (1), C. Hofmann (0)Gießener SV IV
Doppel: Birkenhauer / Geißler (1), Kocsis / Gau (0), Maier / Flick (1)
Einzel: T. Birkenhauer (1), M. Geißler (2), M. Kocsis (1), R. Gau (2), R. Maier (1), R. Flick (0)

Details

 

Textmaschine-click-TT.de

 

 

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen!
Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies
gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!