Mit Barella Graeme gegen Obertshausen

Graeme Barella Gießener SVDer erste Teil der Vorrunde neigt sich dem Ende zu. Die Gefühle sind den Ergebnissen nach gemischt, gerade die unteren Mannschaften lassen es derzeit etwas "schleifen".  Es ist Zeit ein kleines Resümee zu ziehen. Die1. Mannschaft stand und steht vor einer absoluten Herkulesaufgabe in der Regionalliga. Das war uns allen Verantwortlichen aber schon vor der Saison klar und es zeigt sich immer mehr, auch wenn das Team noch mit keinem Sieg belohnt wurden : Die Jungs werden immer besser und sie "hauen sich rein", zeigen Einsatz. Das haben wir uns erhofft und erwünscht!  Der Weg ist nicht nur hier, sondern im Gesamten für alle Mannschaften das Ziel.Daher ein ganz klarer Appell an alle: Unterstützt die Jungs, feuert sie an, besucht die Heim- und gern auch die Auswärtsspiele. Dieses Niveau im Tischtennis kann niemand sonst bieten in der Gegend. Am anstehenden Samstag, den 09.10. spielen sie ihr nächstes Heimspiel um 13 Uhr gegen die TG Obertshausen. Es besteht sogar eine reelle Chance auf einen Gesamtsieg! Dabei können wir alle eine große Hilfe sein! Also Samstag 13 Uhr in der Turnhalle der FES, Am Eichelbaum 67 in 35396 Gießen-Wieseck - mit Graeme Barella wird auch der erste Engländer in dieser Saison zum Einsatz kommen

 

Die zweite Mannschaft in der Hessenliga steht nach 4 Spieltagen mit weißer Weste an der Tabellenspitze - das ist Wahnsinn. Da seht man, welch großen Sprung all unsere Jungs vollzogen haben. Das ist wohlgemerkt unsere zweite Mannschaft, die für sich alleine sogar noch am ranghöchsten vor den meisten ersten Mannschaften anderer Vereine steht! Gleiches Bild bei der 3. in der Bezirksoberliga - auch dort stehen nach 4 Spielen 4 sehr deutliche Siege. Und auch da die Bitte: Es kommt am Freitag, den 08.10. zu einem vorentscheidenden Spiel womöglich sogar im Hinblick auf einen möglichen Aufstieg der 3. in die Verbandsliga!!! Um 20:30 Uhr empfangen wir ebenfalls in der Turnhalle der FES den Gast aus Großenlüder, der bislang auch ungeschlagen ist und aufsteigen möchte. Also freuen wir uns auch dort über jeden Zuschauer - das haben unsere Youngster verdient.

Aufsteigen möchte auch die Vierte. Dafür hat sich neben Markus Geißler insbesondere Tim Birkenhauer  - und das mit über 1800 Punkten -  in den Dienst der Mannschaft und des Vereins gestellt, damit diees Ziel gelingen kann. Dadurch wollen die beiden Vorbilder sein. Sie hoffen, dass sie andere auch dazu motivieren können. Tim und Markus möchten wie einige andere in den vergangenen Jahren mit gutem Beispiel vorangehen und den Spielern dahinter ermöglichen, ab nächster Saison Bezirksklasse zu spielen. Sie möchten, dass die Lücke zu den unteren Mannschaften nicht nicht größer wird. Das ist momentab die wichtigigste Mission für alle im Verein. Zur Zeit kämpft der Verein leider mit Aufstellungsproblemen und Absagen wegen  Urlaub und Verletzungen. Das Spitzenspiel gegen Lich musste mit 5:9 abgegeben werden. Noch ist aber gar nichts verloren!  Die Mannschaftsführer  können alle Beteiligten nur dazu aufrufen an einem Strang zu ziehen um das gesteckte Ziel zu erreichen. Die Verantwortlichen sind guter Dinge, dass sich die Situation in der 4. jetzt wieder schrittweise verbessert und normalisiert. Es wird sich lohnen.

Ein trauriger, wenn auch notwendig gewordener Schritt war der Rückzug der 5. Mannschaft.  Corona hat dem GSV dabei, wie vielen anderen Vereinen auch, nicht in die Karten gespielt. Es war ein Experiment, was leider fehlgeschlagen ist. Daher war es die einzig vernünftige Lösung. Womit wir zur 6. Mannschaft kommen - die momentan auch durch einige krankheitsbedingte Ausfälle stark zu kämpfen hat. Da in dieser Klasse aber keine Mannschaft absteigen kann, sollten die Schwimmer  zumindest immer vier Spieler an den Start bekommen, egal, wie groß die Not sein mag.  Der Gießener SV kann Stolz auf das sein, was die letzten Jahre entstanden ist!

You have no rights to post comments