Schmirler / Birkenhauer Gießener SV 2021Im Spiel der Herren Bezirksoberliga Gr. 1 traf der TV 1892 Großen-Linden II am Freitag, den 12. November im 7.
Saisonspiel auf den Gießener SV III. Die Gäste entführten bei ihrem 9:1-Erfolg die Punkte in weniger als 2 Stunden
dabei sehr sicher. Das Satzverhältnis von 8:29 zeigt, wie klar es letztlich war. Eine makellose Leistung mit zwei
gewonnenen Einzeln und einem Sieg im Doppel zeigte an diesem Tag Luis Frettlöh.

Los ging es mit den Doppeln. Bis in den letzten Durchgang ging das Doppel zwischen Roßbild / Malsch und Geier /
Geißler, das Roßbild / Malsch letztendlich für sich auf der Habenseite verbuchen konnten. Ohne Satzgewinn für
Schreiber / Pohl verlief die in Sätzen deutliche Niederlage gegen Frettlöh / Boldt. Das musste man neidlos
anerkennen. Keinen siegbringenden Fuß auf die Erde bekamen Schmidt / Krämer bei der unterm Strich klaren 0:3
Niederlage gegen Schmirler / Birkenhauer. Nach den anfänglichen Doppeln standen sich nun der Topspieler des
Gastgebers und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 1:2 gegenüber. Mit 7:11, 11:7, 9:11, 6:11 verlor
Uwe Schreiber seine Partie gegen Timo Geier. Alexander Roßbild gegen Luis Frettlöh hieß die nächste Begegnung
und der Start verhieß Gutes für die Gastgeber. Am Ende stand jedoch ein 1:3 auf dem Spielberichtsbogen. Wenig
später war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 1:4 an der Reihe. Nach gewonnenem ersten Satz
gab Andre Malsch das Spiel gegen Christian Schmirler noch aus der Hand und verlor mit 1:3. Steffen Pohl bekam
seinen Gegner Jürgen Boldt beim deutlichen 0:3 nicht richtig in den Griff. Wenig später stand sich das untere
Paarkreuz bei einem Spielstand von 1:6 gegenüber und kreuzte die Schläger. Die siegbringende Taktik fehlte derweil
Daniel Schmidt bei seiner 0:3-Niederlage gegen Markus Geißler von Beginn an. Bei seiner 0:3-Niederlage gegen Tim
Birkenhauer war für Thomas Krämer letztlich wenig zu holen und der Punkt ging verdient an die Gäste. Vor dem
Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf somit 1:8. Über eine lange Zeit dagegenhalten konnte Uwe Schreiber
beim 2:3 gegen Luis Frettlöh. Das Spiel verlor er dennoch im 5. Satz. Das war nichts für schwache Nerven. Ein
eindeutiger Schlagabtausch der beiden Teams war somit beendet.
Durch diese Niederlage hat der TV 1892 Großen-Linden II in der Saison nun 3 Saison-Siege, 3 Niederlagen bei
einem Unentschieden zu verzeichnen. Im nächsten Spiel tritt man nun am 14.11.2021 gegen den TV 1925
Angersbach an. Für den Gießener SV III steht nach diesem Ergebnis die Partie gegen die FT 1848 Fulda am
19.11.2021 vor der Tür, in das es mit einem Punkteverhältnis von 14:0 geht.
Statistik:
TV 1892 Großen-Linden II
Doppel: Roßbild / Malsch 1:0, Schreiber / Pohl 0:1, Schmidt / Krämer 0:1
Einzel: U. Schreiber 0:2, A. Roßbild 0:1, A. Malsch 0:1, S. Pohl 0:1, D. Schmidt 0:1, T. Krämer 0:1
Gießener SV III
Doppel: Frettlöh / Boldt 1:0, Geier / Geißler 0:1, Schmirler / Birkenhauer 1:0
Einzel: L. Frettlöh 2:0, T. Geier 1:0, J. Boldt 1:0, C. Schmirler 1:0, T. Birkenhauer 1:0, M. Geißler 1:0 

Details

 

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen!
Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies
gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!