Große Begeisterung herrschte am Donnerstagabend beim Gießener SV VI, als Williams Bellof sein Einzel gewinnen und damit den 9:4-Sieg gegen die Gäste des TTC Wißmar III sicherstellen konnte. Eine gute Leistung zeigte an diesem Tag Mehmet Ziya Erkal, der seine Einzel gewann und auch das Doppel siegreich gestaltete. Das Spiel war nach insgesamt rund 3 Stunden beendet.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Passende
spielerische Mittel hatten Erkal / Gau letztlich an der Hand, um sich gegen Thiel / Metsch durchzusetzen, somit stand
es am Ende 3:0. Bei ihrer 0:3-Niederlage gegen Hermans / Planke wurden danach Wech / Benhardt unterm Strich
die Grenzen aufgezeigt. Da war final wirklich nichts zu holen. Nach eher keinem so guten Beginn und Verlust des
ersten Satzes gewannen Bellof / Weeg die folgenden drei Sätze und somit die gesamte Begegnung noch in vier
Sätzen. Somit konnte ein Punkt auf der Habenseite der Heimmannschaft verbucht werden. Der Zwischenstand nach
den Doppeln lautete derweil 2:1. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Mehmet Ziya Erkal holte mit einem 3:1 gegen
Martin Planke einen Punkt für sein Team. Eine schmerzhafte Niederlage gab es danach wiederum für Rolf Gau beim
11:4, 7:11, 11:5, 6:11, 8:11 gegen Joachim Hermans. Beim Spielstand von 3:2ging es nun weiter, als das mittlere
Paarkreuz zum Einsatz kam. 2 Sätze lang fand Norbert Wech gegen Klaus Metsch keine Mittel, bevor er mächtig
auftrumpfte und das Spiel doch noch mit 6:11, 9:11, 11:7, 11:9, 11:5 gewann. Einen Punkt für die Heimmannschaft
vor Augen gab Williams Bellof bei einer 2:0-Führung die Folgesätze gegen Heinz-Jürgen Thiel noch ab und quittierte
eine 2:3-Niederlage. Wie dramatisch dieses Spiel war, zeigt auch der Verlauf des finalen Satzes, der mit lediglich
zwei Punkten Differenz endete. Bei einem Spielstand von 4:3 ging dann das untere Paarkreuz an die Tische. Keine
Chancen ließ hingegen Waldemar Benhardt dann beim 3:0 seinem Gegner Hartmut Pöpke. Unglücklich war Gerhard
Weeg nachfolgend in der Begegnung gegen Maik Zimmermann, die der Gast letztlich im Entscheidungssatz gewann
und somit einen Punkt auf der Habenseite verbuchte. Beim Stand von 5:4 gingen die Spitzenspieler in die Box. Kaum
gefährdet war indes der Erfolg in drei Sätzen von Mehmet Ziya Erkal gegen Joachim Hermans. Glücklich über seinen
3:2-Erfolg gegen Martin Planke war wenig später der Gastgeber Rolf Gau. Mit nur einem Satzverlust ging Norbert
Wech gegen Heinz-Jürgen Thiel durchs Ziel, denn das Spiel endete mit einem 3:1-Erfolg. Die Spielstandsanzeige vor
dem Spiel der beiden Vierer zeigte ein 8:4. Williams Bellof hatte seinen Gegner Klaus Metsch beim deutlichen 3:0
insgesamt im Griff und ließ ihm keine echte Chance. Mit dem letzten Ballwechsel des Tages war der 9:4-Heimsieg
somit sichergestellt.
Nach diesem Ergebnis weist der Gießener SV VI nun ein Punktekonto von 4:8 Punkten auf, während der TTC
Wißmar III vor dem nächsten Spiel, das am 03.12.2021 gegen den SV Grün-Weiß Gießen 1952 III ansteht, 4:6
Punkte zu verzeichnen hat. Die Mannschaft des Gießener SV VI bestreitet unterdessen das nächste Spiel am
25.11.2021 gegen den SV Grün-Weiß Gießen 1952 III.
Statistik:
Gießener SV VI
Doppel: Erkal / Gau 1:0, Wech / Benhardt 0:1, Bellof / Weeg 1:0
Einzel: M. Erkal 2:0, R. Gau 1:1, N. Wech 2:0, W. Bellof 1:1, W. Benhardt 1:0, G. Weeg 0:1
TTC Wißmar III
Doppel: Hermans / Planke 1:0, Thiel / Metsch 0:1, Zimmermann / Pöpke 0:1
Einzel: J. Hermans 1:1, M. Planke 0:2, H. Thiel 1:1, K. Metsch 0:2, M. Zimmermann 1:0, H. Pöpke 0:1

Details

 

 Textmaschine-click-TT.de

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen!
Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies
gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!