Als Mehmet Ziya Erkal sein Einzel am Montagabend nach Hause fuhr, war das Spiel der 1. Kreisklasse Gr. 1 nach unter 2 Stunden Spielzeit auch schon wieder beendet. Ein deutliches 9:2 prangte auf der Anzeigetafel in der Halle. Der Gastgeber hatte gerade den TV 1860 Lich II besiegt und somit zwei Punkte gesammelt. In den einzelnen Spielen stand der TV 1860 Lich II meist auf verlorenem Posten, denn nur 10 Satzgewinne konnten erzielt werden. Einen richtig guten Lauf hatte an dem Tag wiederum Alexandru Bajurean, der alle seine Spiele gewinnen konnte und somit maßgeblich zum Teamerfolg beigetrug.

Nach dem Einspielen stellten sich die Mannschaften zur Begrüßung auf und es ging im Nachgang mit den ersten Matches wie folgt los. Bajurean / Kocsis gewannen ihr Spiel gegen Scholz-Nguyen / Kadel sicher in drei Sätzen. Das folgende Doppel zwischen Erkal / Hahn und Endres / Eise endete dagegen mit einem umkämpften Fünf-Satz-Erfolg für die Gastspieler. Einen sicheren Punkt für ihre Mannschaft holten indessen Wech / Bellof beim 3:0 gegen Bösinghaus / Damm. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete also 2:1. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Wenig Chancen ließ Alexandru Bajurean beim 11:3, 12:10, 13:11 seiner Gegnerin Maria Scholz-Nguyen. Recht schnell besiegelt war die Niederlage von Mehmet Ziya Erkal beim letztendlich deutlichen 0:3 gegen Stefan Endres. Kurze Zeit später ging es beim Spielstand von 3:2 weiter, als das mittlere Paarkreuz an die Tische trat. Bis in den letzten Durchgang ging das Einzel zwischen Markus Kocsis und Alexander Eise, das Markus Kocsis letztendlich für sich auf der Habenseite verbuchen konnte. Maxim Hahn konnte einen Punkt für die Mannschaft beitragen und ließ Ulrich Kadel beim aufgrund der TTR-Werte im Vorfeld zu erwartenden Sieg von 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen. Wenig später war dann das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 5:2 an der Reihe. Recht kurzen Prozess machte Norbert Wech beim 3:0 mit Martin Damm. Da gab es nichts zu rütteln. Beim wenig später folgenden 3:1-Erfolg gegen Jana Bösinghaus kam Williams Bellof nur im ersten Satz in die Bredouille. Bei diesem Satzverlust blieb es aber auch. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 7:2. Einen eher schnellen Punkt für sein Team holte Alexandru Bajurean bei seinem Sieg in drei Sätzen gegen Stefan Endres. Genügend spielerische Mittel hatte nachfolgend Mehmet Ziya Erkal letztlich an der Hand, um sich gegen Maria Scholz-Nguyen durchzusetzen, somit stand am Ende ein Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Da gab es nichts zu rütteln. Ein unterm Strich einseitiger Mannschaftskampf wurde mit diesem Einzel beendet.
Durch diesen Sieg hat der Gießener SV VI nun ein Punkteverhältnis von 5:3 auf dem Konto, während der TV 1860 Lich II nach der Niederlage jetzt ein Punkteverhältnis von 2:4 als bisherige Saisonbilanz zu verbuchen hat. Die nächsten Mannschaftskämpfe bestreiten die beiden Teams nun gegen den TTC Wißmar III (Gießener SV VI) bzw. gegen den TSV Langgöns 1898 II (TV 1860 Lich II).

Statistik:
Gießener SV VI
Doppel: Bajurean / Kocsis 1:0, Erkal / Hahn 0:1, Wech / Bellof 1:0
Einzel: A. Bajurean 2:0, M. Erkal 1:1, M. Kocsis 1:0, M. Hahn 1:0, N. Wech 1:0, W. Bellof 1:0
TV 1860 Lich II
Doppel: Endres / Eise 1:0, Scholz-Nguyen / Kadel 0:1, Bösinghaus / Damm 0:1
Einzel: S. Endres 1:1, M. Scholz-Nguyen 0:2, U. Kadel 0:1, A. Eise 0:1, J. Bösinghaus 0:1, M. Damm 0:1

Details

 

 Textmaschine-click-TT.de

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen!          
Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz
von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!