Gegen ein Team aus dem mittleren Tabellendrittel der Tischtennis-Verbandsliga der Herren holte der Gießener SV III einen ungefährdeten Sieg.

TTC Höchst/Nidder – Gießener SV III 2:9: Mit einem Rumpfteam empfing der TTC den Spitzenreiter. Dieser hatte in den Doppeln mehr Mühe als erhofft. Timo Geier/Lukas Rimkus sowie Tony Santolaya Wu/Christian Schmirler nach 2:0-Satzführung mussten jeweils über die volle Distanz, während Cyrill Menner/Luis Frettlöh sich in drei Sätzen durchsetzten und für den 3:0-Zwischenstand sorgten. Frettlöh, Geier, Rimkus, Schmirler, Frettlöh und Menner steuerten die Punkte zum Sieg bei. »Mit den Doppeln haben wir den Grundstein gelegt, drei Stunden Spielzeit belegen, dass es trotz des hohen Ergebnisses hart umkämpft war«, sieht Jürgen Boldt den GSV III auf einem guten Weg.

 

Details

 Giessener Anzeiger

You have no rights to post comments

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen!          
Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz
von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!