Auch dank Alexandru Bajurean, welcher ungeschlagen blieb, konnte der Gießener SV V das umdatierte Auswärtsspiel bei der TTG Eberstadt-Muschenheim in der Kreisliga Gr. 1 mit 9:3 gewinnen. Die Heimmannschaft hielt in ihrem 10. Saisonspiel zeitweise ordentlich mit, doch konnte sie es auch nicht verhindern, dass Luca Wiegel in unter 2 Stunden den finalen Punkt holte.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Ein hartes Stück Arbeit hatten Brix / Engler bei ihrem 3:2 gegen Wigger / Hahn zu verrichten. Bender / Montag bekamen es nun mit Wiegel / Erkal zu tun und man lieferte sich einen engen Schlagabtausch, den Bender / Montag am Ende mit 3:2 ins Ziel brachten und einen Punkt für die Mannschaft einfuhren. Ohne Satzgewinn für Lischka / Erdt verlief die in Sätzen deutliche Niederlage gegen Bajurean / Maier. Die Anzeigetafel zeigte also ein 2:1. Weiter ging es anschließend mit den Einzeln. Bei seiner 0:3-Niederlage gegen Alexandru Bajurean war für Werner Bender schlussendlich wenig zu holen und der Punkt ging verdient an die Gäste. Nicht ausreichend spielerische Mittel hatte Tobias Montag letztlich im Repertoire, um Maximilian Wigger final zu gefährden, somit stand es am Ende der Partie 7:11, 5:11, 4:11. Wenig später ging es beim Spielstand von 2:3 weiter, als das mittlere Paarkreuz an die Tische trat. Wenig Chancen ließ wiederum Marcel Brix beim 11:7, 12:10, 11:7 seinem Gegner Mehmet Ziya Erkal. Das Einzel zwischen Thomas Engler und Luca Wiegel, das vor der Begegnung als Sieg für die Gastmannschaft fest eingeplant werden konnte, endete indes mit einem knappen 3:2-Erfolg für den Gastspieler. Eine unterm Strich sehr ausgeglichene Partie. Wie umfightet dieses Spiel war, zeigt auch der Verlauf des letzten Satzes, der mit lediglich zwei Bällen Differenz endete. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz gegenüberstand, stand es zu diesem Zeitpunkt 3:4. Einen Zähler für die Gäste musste Gregor Lischka dann bei der 1:3-Niederlage gegen Maxim Hahn hinnehmen. Beim 0:3 gegen Reiner Maier fand Michael Erdt von Anfang an kaum Mittel und Wege, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler der TTG Eberstadt- Muschenheim und des Gießener SV V. Eine kleine Chance ergab sich zwischenzeitlich durchaus, als Werner Bender nachfolgend die Begegnung, in die er auf dem Papier als großer Außenseiter gestartet war, mit 1:3 gegen Maximilian Wigger abgab und eine Niederlage kassierte. Bei seiner Drei- Satz-Niederlage gegen Alexandru Bajurean wurden Tobias Montag unterm Strich die Grenzen aufgezeigt. Ein Satz reichte nicht, weshalb Marcel Brix die Partie gegen Luca Wiegel, letztendlich nicht überraschend mit 1:3 verlor. Mit dem letzten Match des Tages war der deutliche Erfolg der Gastmannschaft damit final eingetütet.
Nach dieser Niederlage der Heimmannschaft geht es nun im nächsten Spiel am 27.01.2023 gegen die TSG 1893 Leihgestern II, während der Gießener SV V am 17.01.2023 gegen Spvgg. 1951 Frankenbach antritt.

Statistik:
TTG Eberstadt-Muschenheim
Doppel: Brix / Engler 1:0, Bender / Montag 1:0, Lischka / Erdt 0:1
Einzel: W. Bender 0:2, T. Montag 0:2, M. Brix 1:1, T. Engler 0:1, G. Lischka 0:1, M. Erdt 0:1
Gießener SV V
Doppel: Wiegel / Erkal 0:1, Wigger / Hahn 0:1, Bajurean / Maier 1:0
Einzel: M. Wigger 2:0, A. Bajurean 2:0, L. Wiegel 2:0, M. Erkal 0:1, R. Maier 1:0, M. Hahn 1:0

Details

 

 Textmaschine-click-TT.de


 Falls es bei Smartphones zu Problemen bei der Darstellung von Seiten kommt, wird das Querformat empfohlen! 
 Copyright © Gießener SV Tischtennis 2000-2023         
   

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen!          
Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz
von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!