In der Tischtennis- Verbandsliga der Herren bleibt der Gießener SV III (9:3 gegen Biebergemünd) der Konkurrenz einen Schritt voraus.

Gießener SV III – TTG Biebergemünd 9:3: Zwar mussten Cyrill Menner/Timo Geier ihre erste Doppelniederlage der Saison hinnehmen (1:3), doch Luis Frettlöh/Lukas Rimkus nach einem spannenden Match (3:2 nach 1:2-Satzrückstand) und Christian Schmirler/ Tobias Steinbrenner (3:0) sorgten dafür, dass es mit einer Führung in die Einzel ging. Nach Frettlöhs Dreisatzsieg kassierte Menner seine zweite Viersatz-Niederlage des Tages, Geier siegte souverän (3:0) und Schmirler bewies bei seinem Fünfsatz-Sieg Nervenstärke. Im dritten Paarkreuz ließen Rimkus und Steinbrenner nichts anbrennen (beide 3:0) und sorgten für den 7:2-Zwischenstand. Im Spitzeneinzel unterlag Frettlöh 1:3, Menner trug mit seinem 3:0 seinen Zähler bei und Geier setzte nach zwei hart umkämpften Sätzen mit seinem Viersatzsieg den Schlusspunkt. »Es war ein letztlich souveräner Sieg, die Tabellenführung wollen wir so lange wie möglich halten «, äußerte sich Jürgen Boldt überaus zufrieden über den bisherigen Saisonverlauf.

 

 Giessener Anzeiger


 Falls es bei Smartphones zu Problemen bei der Darstellung von Seiten kommt, wird das Querformat empfohlen! 
 Copyright © Gießener SV Tischtennis 2000-2023         
   

Wir verwenden Cookies, um auf unserer Internetpräsenz den Komfort zu erhöhen!          
Durch die weitere Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie dem Einsatz
von Cookies gemäß unserer Datenschutzbestimmungen zu!